Preisverleihung 2014

Preisträger: Autor Ralf Rothmann

„Zeitgenössische Literatur ist für Kirche und Theologie von unschätzbarem Wert“

Die Deutsche Bischofskonferenz und das Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) haben am Abend des 5. Dezember 2014 den „Kunst- und Kulturpreis der deutschen Katholiken“ an den Schriftsteller Ralf Rothmann verliehen.

Der Schriftsteller Ralf Rothmann, Träger des Kunst- und Kulturpreises der Deutschen Katholiken 2014. © Franka Bruns, Suhrkamp Verlag
Rothmann steht mit verschränkten Armen neben einem Baum.

Bei der Verleihung des mit 25.000 Euro dotierten Preises in München mit rund 700 Gästen aus Kirche, Politik und Medien würdigte der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, den Preisträger Rothmann, der „in seinen Büchern den Blick für die Würde und Verletzlichkeit, die Sehnsüchte und Beschwernisse des Menschen in seiner Alltäglichkeit öffnet. Für Rothmann hat jeder Mensch eine Geschichte und ein Geheimnis, auch die Menschen, die man leicht übersieht, vielleicht auch übersehen will. Das darf man einen durchaus christlichen Blick nennen“. Ralf Rothmanns literarische Erkundungsgänge führten zum „wahrhaft Menschlichen“ dieser Welt. „Sie erinnern mich an Bilder von Pieter Bruegel dem Älteren. Es lohnt sich, hinzuschauen und zu lesen.“(...)

Mehr lesen:
Pressemitteilung vom 05.12.2014 herunterladen

Laudatio von Staatsministerin Prof. Monika Grütters
pdf-Datei herunterladen

Worte von Alois Glück bei der Übergabe der Preisurkunde
Präsident des Zentralkomittees der deutschen Katholiken (ZdK)
pdf-Datei herunterladen

Jurybegründung
pdf-Datei herunterladen

Dankrede von Preisträger Ralf Rothmann
pdf-Datei herunterladen

Allgemeine Hintergrundinformationen

Alle Rechte vorbehalten © 2017 Deutsche Bischofskonferenz

Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz | DBK.de | pressestelle(at)dbk.de | Kaiserstrasse 161 | 53113 Bonn | Telefon: 0228 103-214 | Fax: 0228 103-254