Pressemeldung
17.11.2005 - Nr. 116

Festakt und Pontifikalgottesdienst aus Anlass 40 Jahre Zweites Vatikanisches Konzil und 30 Jahre Gemeinsame Synode

am 21. November in Würzburg

Die deutschen Kardinäle, Erzbischöfe und Bischöfe feiern am Montag, den 21. November, um 18.30 Uhr einen festlichen Pontifikalgottesdienst im Würzburger Kiliansdom aus Anlass des 40. Jahrestages des Zweiten Vatikanischen Konzils und des 30. Jahrestages der Gemeinsamen Synode der Bistümer in der Bundesrepublik Deutschland, der so genannten Würzburger Synode. Gleichzeitig wird an die Pastoralsynode der katholischen Kirche in der DDR, auch Dresdener Pastoral-Synode genannt, erinnert, die fast gleichzeitig stattfand. Hauptzelebrant und Prediger ist der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Karl Kardinal Lehmann.
Nach dem Gottesdienst findet um 20 Uhr auf Einladung des Bistums Würzburg und des Lehrstuhls für Pastoraltheologie an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Würzburg ein öffentlicher Festvortrag in der Aula der Alten Universität/Neubaukirche (Domerschulstraße 16, Würzburg) statt. Kardinal Lehmann spricht zum Thema: "Kraftvoll-lebendige Erinnerung bis heute - 40 Jahre Zweites Vatikanisches Konzil und 30 Jahre Gemeinsame Synode".
Das Zweite Vatikanische Konzil wurde im Dezember 1961 von Papst Johannes XXIII. einberufen. Es war ein Konzil der Kirche über die Kirche, das sich mit innerkirchlichen Fragen sowie mit Fragen, die sich ihr in der Welt von heute stellen, befasste. Am 11. Oktober 1962 fand die erste Öffentliche Sitzung statt, am 8. Dezember 1965 ging das Konzil, an deren Sitzungen rd. 2400 Konzilsväter teilnahmen, nach vier Sitzungsperioden zu Ende. Es wurden 16 Konzilsdokumente verabschiedet.
Die Gemeinsame Synode der Bistümer in der Bundesrepublik Deutschland hatte die Aufgabe, die Verwirklichung der Beschlüsse des Zweiten Vatikanischen Konzils zu fördern und zur Gestaltung des christlichen Lebens gemäß dem Glauben der Kirche beizutragen. Ihre Einberufung war im Februar 1969 von der Deutschen Bischofskonferenz beschlossen worden. Sie kam zwischen Januar 1971 und November 1975 zu acht Sitzungsperioden zusammen und ging am 23. November 1975 zu Ende. Da die Tagungen in Würzburg stattgefunden haben, wird die Synode häufig auch "Würzburger Synode" genannt. Es wurden 18 Beschlüsse und 6 Arbeitspapiere verabschiedet.
Sie sind herzlich zur Teilnahme am Pontifikalgottesdienst und Festvortrag eingeladen.

Hinweis:
Für den Pontifikalgottesdienst im Kiliansdom ist für Fotografen und Kamerateams eine vorherige Anmeldung bei der Pressestelle des Bistums Würzburg (Tel.: 0931/386487, Fax: 0931/386419, Mail: ) erforderlich.
Die Texte der Gemeinsamen Synode finden Sie .

Alle Rechte vorbehalten © 2015 Deutsche Bischofskonferenz

Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz | DBK.de | pressestelle(at)dbk.de | Kaiserstrasse 161 | 53113 Bonn | Telefon: 0228 103-214 | Fax: 0228 103-254