Pressemeldung
16.02.2016 - Nr. 027

Pressegespräch „Blickpunkt Jugend: Der Weltjugendtag der katholischen Kirche im Juli 2016 in Krakau“

Frühjahrs-Vollversammlung in Kloster Schöntal

Zum XXXI. Weltjugendtag in Krakau (Polen) werden vom 26. bis 31. Juli 2016 wieder mehr als zwei Millionen junge Pilgerinnen und Pilger aus aller Welt erwartet. Dieses Glaubensfest, zu dem Papst Franziskus nach Polen reisen wird, findet seit der Initiative von Papst Johannes Paul II. auf internationaler Ebene alle zwei bis drei Jahre in verschiedenen Ländern der Welt statt. Das Motto, das Papst Franziskus dem Weltjugendtag in Krakau gegeben hat, lautet: „Selig die Barmherzigen; denn sie werden Erbarmen finden“ (Mt 5,7). Es verbindet den Weltjugendtag mit dem Heiligen Jahr der Barmherzigkeit.

In einem Pressegespräch zum Thema „Blickpunkt Jugend: Der Weltjugendtag der katholischen Kirche im Juli 2016 in Krakau“ während der Frühjahrs-Vollversammlung in Kloster Schöntal informiert die Deutsche Bischofskonferenz über die Vorbereitungen in Deutschland.

Wir dokumentieren die Statements von Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann (Speyer), dem Vorsitzenden der Jugendkommission der Deutschen Bischofskonferenz, und von Paul Metzlaff, Arbeitsstelle für Jugendseelsorge der Deutschen Bischofskonferenz (afj), die unten zum Herunterladen verfügbar sind. Zusätzlich stehen Hintergrundinformationen zum Weltjugendtag als Download bereit.

Neben Bischof Wiesemann und Paul Metzlaff haben Magdalena Hartmann und Jonas Lixenfeld bei dem Pressegespräch von ihrer Vorfreude auf den Weltjugendtag erzählt. Sie sind junge Pilger, die aus dem Bistum Rottenburg-Stuttgart nach Krakau fahren werden.


Alle Rechte vorbehalten © 2016 Deutsche Bischofskonferenz

Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz | DBK.de | pressestelle(at)dbk.de | Kaiserstrasse 161 | 53113 Bonn | Telefon: 0228 103-214 | Fax: 0228 103-254