Pressemeldung
01.03.2016 - Nr. 038

Medien-Akkreditierung für den XXXI. Weltjugendtag in Krakau hat begonnen

Ab sofort können sich Medienvertreter für den XXXI. Weltjugendtag akkreditieren, der vom 25. bis 31. Juli 2016 in Krakau (Polen) stattfindet. Auf der Internetseite www.pope2016.com ist seit gestern die Online-Akkreditierung gestartet.

Unter dem Leitwort „Selig sind die Barmherzigen; denn sie werden Erbarmen finden“ (Mt 5,7) werden sich auch aus Deutschland nach jetzigem Stand über 17.000 Jugendliche nach Polen aufmachen, um dort gemeinsam zu beten, Glaubensgespräche zu führen und mit Papst Franziskus Gottesdienste zu feiern. Die Jugendlichen reisen mit Gruppen aus ihren (Erz-)Bistümern oder auch mit Verbänden, Ordensgemeinschaften, Pfarreien, neuen geistlichen Gemeinschaften und anderen Initiativen nach Krakau.

Papst Franziskus hat das Thema des Weltjugendtags bewusst in die Reihe der Feierlichkeiten des Heiligen Jahres der Barmherzigkeit gestellt und als „Jubiläum der Jugendlichen“ bezeichnet. Für ihn ist es die erste Reise in das Land seines Vorgängers, des heiligen Papstes Johannes Paul II. Am 28. Juli 2016 wird Papst Franziskus in Krakau erwartet und bis zum Ende des Weltjugendtags immer wieder mit den jungen Pilgern aus aller Welt zusammentreffen. Während seiner Reise wird er auch das ehemalige Konzentrationslager Auschwitz und den Marienwallfahrtsort Tschenstochau besuchen. Den Abschluss des Weltjugendtags bilden eine Vigil (Nachtwache) am Samstag, den 30. Juli 2016, sowie die Heilige Messe am Vormittag des 31. Juli 2016 in Brzegi bei Krakau, zu der nach Veranstalterangaben bis zu zwei Millionen Teilnehmer erwartet werden.

Hintergrund
Vom 26. bis 31. Juli 2016 findet in Krakau (Polen) der XXXI. Weltjugendtag statt. Alle zwei bis drei Jahre im Sommer findet ein internationaler Weltjugendtag auf Einladung des Päpstlichen Rates für die Laien statt, zu dem sich junge Menschen aus der ganzen Welt an einem Ort treffen. Das Leitthema des Weltjugendtags 2016 ist aus den Seligpreisungen im Matthäusevangelium: „Selig, die Barmherzigen; denn sie werden Erbarmen finden“ (Mt 5,7). Beim internationalen Weltjugendtag 2013 in Rio de Janeiro hat Papst Franziskus bei seiner Begegnung mit jungen Argentiniern in der Kathedrale von Rio de Janeiro die Jugendlichen gebeten, die Seligpreisungen wieder zu lesen, um aus ihnen ein konkretes Lebensprogramm zu machen. Kooperationspartner der Arbeitsstelle für Jugendseelsorge der Deutschen Bischofskonferenz (afj) sind der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) und Renovabis, das Osteuropa-Hilfswerk der Katholischen Kirche.

Hinweise:
Ein direkter Kontakt zum Pressebüro des Organisationsbüros des XXXI. Weltjugendtags für Fragen rund um die Medien-Akkreditierung ist per E-Mail an akredytacje(at)ekai.pl möglich.

Weitere Informationen zum Weltjugendtag sind zu finden im Dossier „Weltjugendtag 2016“, auf der Internetseite der verantwortlichen Organisatoren aus Deutschland unter www.wjt.de sowie auf der offiziellen Internetseite des Weltjugendtags 2016 in Krakau unter www.krakow2016.com/de, auf Facebook unter www.facebook.com/www.wjt.de oder www.facebook.com/weltjugendtag und ebenso auf YouTube (Weltjugendtag Krakau 2016). Die Akkreditierung erfolgt unter www.pope2016.com.

Alle Rechte vorbehalten © 2016 Deutsche Bischofskonferenz

Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz | DBK.de | pressestelle(at)dbk.de | Kaiserstrasse 161 | 53113 Bonn | Telefon: 0228 103-214 | Fax: 0228 103-254