Pressemeldung
27.08.2017 - Nr. 133

Prof. Dr. Peter Kohlgraf in Mainz zum Bischof geweiht

Kardinal Marx: „Seien Sie ein Bischof, der zuhört und sich einmischt in öffentliche Debatten“

Prof. Dr. Peter Kohlgraf hat heute (27. August 2017) im Hohen Dom St. Martin zu Mainz die Bischofsweihe empfangen und ist als 88. Bischof der Diözese Mainz in sein Amt eingeführt worden. Damit tritt er die Nachfolge von Kardinal Karl Lehmann an, dessen altersbedingtes Rücktrittsgesuch im Mai 2016 von Papst Franziskus angenommen worden war. Zuletzt war Bischof Kohlgraf als Professor für Pastoraltheologie an der Katholischen Hochschule Mainz.

In einem Grußwort erinnerte der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, an die bis in die Römerzeit zurückreichende Tradition des Bistums Mainz und gratulierte den Gläubigen zu ihrem neuen Bischof: „Ein Kölner ist nach Mainz gekommen! Freudigen Herzens darf das Bistum Mainz seinen neuen Bischof begrüßen.“ Kardinal Marx nannte Karneval und Fastnacht als Symbole dafür, dass es auch in der Kirche froh und herzlich zugehen könne und sagte an Bischof Kohlgraf gewandt: „Ihr hintergründiger Humor und Ihre Offenheit gegenüber Neuem und vor allem Menschen zeichnen Sie aus.“ Kardinal Marx begrüßte Bischof Kohlgraf außerdem als neuen Mitbruder im Kreis der Deutschen Bischofskonferenz: „Wir sind auch froh, einen weiteren Hochschulprofessor in unseren Reihen zu wissen. Wir freuen uns auf Ihre Mitarbeit und Ihr Engagement.“ Mit Blick auf den Wahlspruch des neuen Bischofs von Mainz – „Das Reich Gottes ist nahe gekommen.“ (Lk 10,9) – betonte der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, dass ein Bischof in besonderer Weise Zeuge des Reiches Gottes sei: „Das erwarten die Gläubigen Ihres Bistums! Seien Sie Ihnen ein guter Hirte und Seelsorger, ein Bischof, der zuhört und sich einmischt in öffentliche Debatten in der Kirche und in der Gesellschaft.“

Darüber hinaus würdigte Kardinal Marx die Mainzer Bischöfe, die in der Deutschen Bischofskonferenz „sichtbare und nachhaltige Spuren hinterlassen hätten“ und dankte besonders dem emeritierten Bischof von Mainz, Kardinal Karl Lehmann, für seinen langjährigen und aufopferungsvollen Dienst: „Wir dürfen sicher sein, dass Bischof Kohlgraf das von Dir Begonnene fortführen wird in jenen Zeichen der Zeit, in denen sich die Kirche herausgefordert sieht. … Die Kirche von Mainz und die Deutsche Bischofskonferenz sind Dir zu tiefstem Dank verpflichtet.“ Kardinal Marx forderte Bischof Kohlgraf auf: „Haben Sie Mut, sich in diese Kontinuität hinein zu stellen, was Ihnen mit Gottes Hilfe gelingen wird.“ Kardinal Marx dankte außerdem Prälat Dietmar Giebelmann, der in der Zeit der Vakanz als Diözesanadministrator das Bistum Mainz geleitet und in den Gremien der Deutschen Bischofskonferenz vertreten hat.

Alle Rechte vorbehalten © 2017 Deutsche Bischofskonferenz

Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz | DBK.de | pressestelle(at)dbk.de | Kaiserstrasse 161 | 53113 Bonn | Telefon: 0228 103-214 | Fax: 0228 103-254