Pressemeldung
31.10.2016 - Nr. 205

Kardinal Marx würdigt die Gemeinsame Erklärung von Papst Franziskus und Bischof Munib Yunan

Anlässlich der Gemeinsamen Erklärung zum katholisch-lutherischen Reformationsgedenken, die Papst Franziskus und Bischof Munib Yunan, Präsident des Lutherischen Weltbundes, heute (31. Oktober 2016) in Lund unterzeichnet haben, erklärt Kardinal Reinhard Marx, Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz:

Dass am 31. Oktober 2016 mit einem lutherisch-katholischen Treffen in Lund das Reformationsjahr eröffnet, an die Gründung des Lutherischen Weltbundes vor 70 Jahren erinnert und der 50. Jahrestag des lutherisch-katholischen Dialogs auf Weltebene begangen wird, ist ein starkes Zeichen dafür, wie nah wir uns in der Ökumene bereits gekommen sind. Wir sind froh und dankbar, dass Papst Franziskus selbst an der ökumenischen Begegnung teilgenommen hat und damit signalisiert, wie unverzichtbar die ökumenische Arbeit für die katholische Kirche ist.

Als Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz bin ich dankbar für die positiven Signale und über die zukunftsweisenden Impulse der Gemeinsamen Erklärung von Lund. Das vor uns liegende Jahr ist Anlass, miteinander auf schuldhaftes Verhalten in der Vergangenheit zu schauen, eigene Fehler zuzugeben und einander um Versöhnung zu bitten. In Deutschland haben wir hier eine besondere Verantwortung. Deshalb werden wir in einem Gottesdienst am 11. März 2017 ökumenisch um Versöhnung bitten.

Besonders schmerzlich erfahren wir die uns noch nicht geschenkte eucharistische Gemeinschaft. Darauf hat insbesondere Papst Franziskus in Schweden hingewiesen. Eine Selbstverpflichtung auf Einheit hin, wie sie die Erklärung formuliert, ist dabei ein wichtiger Schritt, um auch in dieser Frage gestärkt weiter zu gehen.

In Deutschland als dem Ursprungsland der lutherischen Reformation sehen wir uns durch die ökumenische Begegnung in Lund gestärkt in unserem Anliegen, das Jahr 2017 gemeinsam als Christusfest zu begehen. Hier haben wir als katholische und Evangelische Kirche in Deutschland eine besondere Verpflichtung. Ich bin dankbar für die Erklärung aus Lund und kann mich mit ganzem Herzen ihrem Aufruf anschließen, den Weg der Ökumene mit Engagement und Leidenschaft auf allen Ebenen fortzusetzen.

Hinweis:
Die Gemeinsame Erklärung von Papst Franziskus und Bischof Munib Yunan ist im Dossier „Ökumene“ verfügbar.

Alle Rechte vorbehalten © 2017 Deutsche Bischofskonferenz

Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz | DBK.de | pressestelle(at)dbk.de | Kaiserstrasse 161 | 53113 Bonn | Telefon: 0228 103-214 | Fax: 0228 103-254