Pressemeldung
14.10.2011 - Nr. 155

14.10.2011: Katholische Kirche will Schutz am Arbeitsplatz für Mitarbeiter verbessern

Die katholische Kirche in Deutschland will die Sicherheit und den Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz für ihre Mitarbeiter weiter verbessern. „Die Verbesserung und Sicherung der Sicherheit und des Gesundheitsschutzes der ehrenamtlich und hauptamtlich in der Kirche Beschäftigten sowie derjenigen, die der kirchlichen Sorge anvertraut sind, ist ein wichtiges kirchliches Anliegen“, sagte der Dresdener Bischof Joachim Reinelt, der die Schirmherrschaft für das zweite katholische Arbeitsschutz-Symposium übernommen hat, bei der Eröffnung der dreitägigen Veranstaltung vom 12. bis 14. Oktober 2011 in Dresden. Organisiert wurde das Symposium von der Arbeitsgruppe Arbeitsschutz des Verbandes der Diözesen Deutschlands (VDD).

„Der Mensch steht immer schon im Mittelpunkt kirchlichen Engagements. Arbeitsschutz ist praktizierte Nächstenliebe“, betonte Bischof Reinelt. Ein wichtiges Instrument für die Verhütung von Unfällen am Arbeitsplatz sei das „Arbeitsschutzmobil“. Das Fahrzeug bietet z.B. allgemeine Informationen zu den Themen Belastung/Beanspruchung, gesundheitlich angemessene Bürodrehstühle oder Umgang mit Lärm und tourt je nach Bedarf durch die 27 Bistümer. Es kann gebucht werden unter www.arbeitsschutz-katholisch.de.

Gastredner Anselm Grün hob in seinem Referat zum Thema Arbeitsschutz hervor: „Arbeitssicherheit und Arbeitsschutz sind konkrete Wege, den Wert der Mitarbeiter zu schützen und zu schätzen.“ Damit die Menschen ohne Sorge arbeiten könnten, „braucht es beides: das Vertrauen, dass Gott uns schützt und für uns sorgt; aber zugleich auch das eigene Tun, die Bereitschaft, die Bedingungen zu schaffen, die ein sorgloses Arbeiten ermöglichen.“ Dazu gehöre auch eine entsprechende Arbeitsatmosphäre, sagte der Benediktinerpater weiter. „Wer Arbeitssicherheit zu einer permanenten Kontrolle verfälscht, der schadet dem Menschen nur. Arbeitssicherheit hat mit Achtsamkeit zu tun, der spirituellen Grundhaltung, von der alle geistlichen Autoren, gleich welcher Religion, heute schreiben.“

Nähere Informationen zum Thema Arbeitsschutz in der katholischen Kirche unter: www.arbeitsschutz-katholisch.de

Das Grußwort von Bischof Reinelt, das Eröffnungsreferat von Domkapitular Durstewitz, die Vorträge der Referenten sowie das Fazit des Arbeitsschutz-Symposiums finden Sie untenstehend zum Download.


Alle Rechte vorbehalten © 2016 Deutsche Bischofskonferenz

Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz | DBK.de | pressestelle(at)dbk.de | Kaiserstrasse 161 | 53113 Bonn | Telefon: 0228 103-214 | Fax: 0228 103-254