Pressemeldung
21.09.2016 - Nr. 177

Pressegespräch zum Studientag: „Armut und Ausgrenzung als Herausforderung für die Kirche und ihre Caritas“

Während der Herbst-Vollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz in Fulda haben die Bischöfe sich heute (21. September 2016) in einem Studientag mit dem Thema „Gemeinsam mit Gott hören wir einen Schrei – Armut und Ausgrenzung als Herausforderung für die Kirche und ihre Caritas“ auseinandergesetzt. Vorträge von Experten und Diskussionsrunden haben den Tag geprägt.

Aus dem Pressegespräch zum Studientag mit Kardinal Rainer Maria Woelki (Köln), Vorsitzender der Caritaskommission der Deutschen Bischofskonferenz; Prälat Dr. Peter Neher (Freiburg), Präsident des Deutschen Caritasverbandes; Prof. Dr. Heinz Bude (Kassel), Professor für Makrosoziologie an der Universität Kassel und Margurit Assmann (Frankfurt), Caritasbeauftragte im Pfarrgemeinderat von St. Johannes Apostel (Frankfurt-Unterliederbach), dokumentieren wir untenstehend die vorliegenden Statements. Prof. Bude hat frei gesprochen. Außerdem sind eine Zusammenstellung des Deutschen Caritasverbandes e. V. zum Thema Armut sowie die Einführung von Kardinal Woelki beim Studientag zum Herunterladen verfügbar.


Alle Rechte vorbehalten © 2017 Deutsche Bischofskonferenz

Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz | DBK.de | pressestelle(at)dbk.de | Kaiserstrasse 161 | 53113 Bonn | Telefon: 0228 103-214 | Fax: 0228 103-254