Aktuelle Meldung
11.04.2017 - Nr. 008

Osterevangelium in 14 Sprachen verfügbar

Für die Seelsorge mit Flüchtlingen und Migranten

Viele Sprachen – eine Botschaft: Das Osterevangelium nach Johannes (Joh 20) steht für die Feiertage in 14 Sprachen zur Verfügung. Ein Text, der für die Seelsorge besonders wichtig ist, weil er von der Hoffnung der Auferstehung spricht. Gerade an Feiertagen wünschen sich Flüchtlinge und Migranten, Bibeltexte in ihrer Muttersprache zu lesen, zu verstehen und sich dann in vielen Sprachen darüber auszutauschen. Das Angebot versteht sich als Brückenschlag in ihre Heimat. Auf den Internetseiten des Katholischen Bibelwerks e. V. und der Deutschen Bibelgesellschaft wird eine pdf-Datei zum Herunterladen angeboten, die insbesondere in der Seelsorge mit Flüchtlingen und Migranten hilft. Das Osterevangelium steht in folgenden Sprachen zur Verfügung: Leichte Sprache, Arabisch, Dari, Englisch, Französisch, Farsi, Italienisch, Kurdisch, Russisch, Somali, Spanisch, Swahili, Türkisch und Urdu.

Insbesondere können die Übersetzungen jene Seelsorger unterstützen, die sich in der Flüchtlingsarbeit engagieren. Das Evangelium von der Auferstehung Jesu kann ein Geschenk für christliche Flüchtlinge bei einem Hausbesuch sein. Gleichzeitig ist es eine Möglichkeit, in der Osternacht das Evangelium in verschiedenen Sprachen zu hören. In der katholischen Kirche Deutschlands gibt es derzeit 450 muttersprachliche Gemeinden in 35 Sprachgruppen.

Hinweis:
Das Osterevangelium in 14 Sprachen ist auf der Internetseite des Katholischen Bibelwerks unter www.bibelwerk.de als pdf-Datei verfügbar.

Alle Rechte vorbehalten © 2017 Deutsche Bischofskonferenz

Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz | DBK.de | pressestelle(at)dbk.de | Kaiserstrasse 161 | 53113 Bonn | Telefon: 0228 103-214 | Fax: 0228 103-254