Pressemeldung
20.04.2017 - Nr. 065

„Katholisch in Lutherstadt“: Katholische Angebote während der Weltausstellung Reformation

„Katholisch in Lutherstadt“ – unter diesem Leitwort stehen die Angebote der katholischen Kirche während der Weltausstellung Reformation vom 20. Mai bis 10. September 2017 in der Lutherstadt Wittenberg. Bischof Dr. Gerhard Feige (Magdeburg), Vorsitzender der Ökumenekommission der Deutschen Bischofskonferenz und Ortsbischof der Region, sagt dazu: „Wir freuen uns, dass so viele Menschen im Sommer nach Wittenberg kommen werden, in die Stadt, in der Martin Luther die meiste Zeit seines Lebens verbracht hat.“ Auch als katholische Christen wolle man mit den Besuchern der Weltausstellung ins Gespräch kommen: „Wir laden in und um unsere katholische Kirche zu Gottesdiensten und Meditationsimpulsen ein, aber auch zu vielfältigen anderen Veranstaltungen. Damit setzen wir ein Zeichen der ökumenischen Verbundenheit. Unsere Angebote bei ‚Katholisch in Lutherstadt‘ möchten mit dazu beitragen, das Reformationsjahr 2017 als Christusfest zu begehen und gemeinsam mit anderen Christinnen und Christen nach der Bedeutung der Reformation für die heutige Zeit zu fragen“, so Bischof Feige.

16 Wochen lang erwartet die Besucher in der katholischen Kirche am Rande der Wittenberger Altstadt eine Vielzahl von Veranstaltungen. Zu den geistlichen Angeboten gehören stündliche Kurzmeditationen, eine tägliche Vesper und die Eucharistiefeier am Sonntagvormittag. Ebenfalls wird es Gelegenheit geben, ins Gespräch zu kommen unter dem Stichwort „Was ich schon immer einen Katholiken fragen wollte“. Einen akademischen Höhepunkt wird jeden Samstag eine Themenreihe zum katholischen Verständnis Martin Luthers bilden. Kulturelle Veranstaltungen am Wochenende ergänzen das Programm. Die Angebote werden im wöchentlichen Wechsel von verschiedenen deutschen Bistümern und Hilfswerken durchgeführt, die damit die Vielfalt des katholischen Glaubens sicht- und erfahrbar machen.

Dauerhaft begleitet wird das abwechslungsreiche Programm von einem Kirchencafé auf dem Kirchvorplatz, das in Kooperation mit dem Augustinuswerk e.V. durchgeführt wird. Eine Ausstellung an wechselnden Standorten in der Stadt informiert über die Geschichte der katholischen Pfarrei in Wittenberg. Eine weitere wird in der Kirche den katholischen Gottesdienstraum medial erschließen. Beide Ausstellungen wurden vom Institut für Katholische Theologie und ihre Didaktik der Universität Halle-Wittenberg konzipiert.

Im Dossier www.katholisch-in-lutherstadt.de werden ab sofort die aktuellen Veranstaltungen und Hinweise veröffentlicht. Es finden sich dort außerdem weiterführende Informationen zum Projekt sowie eine detaillierte Übersicht über die Angebote.

Die Eröffnung des Projektes „Katholisch in Lutherstadt“ findet am Freitag, 19. Mai 2017, statt. Um 18.00 Uhr werden im Arsenal-Einkaufszentrum die Ausstellungen vorgestellt. Um 18.30 Uhr feiert Bischof Dr. Gerhard Feige die Vesper in der katholischen Kirche. Zum Ausklang des Tages sind alle Besucher zu einem Imbiss ins Kirchencafé eingeladen.

Hinweis:
Die Einladung zur Eröffnung der Angebote der katholischen Kirche während der Weltausstellung Reformation finden Sie untenstehend als pdf-Datei zum Herunterladen.


Alle Rechte vorbehalten © 2017 Deutsche Bischofskonferenz

Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz | DBK.de | pressestelle(at)dbk.de | Kaiserstrasse 161 | 53113 Bonn | Telefon: 0228 103-214 | Fax: 0228 103-254