Pressemeldung
26.04.2017 - Nr. 069

Künftiger Geistlicher Direktor der katholischen Journalistenschule ifp

Deutsche Bischofskonferenz bestätigt Bruder Helmut Rakowski OFMCap

In seiner jüngsten Sitzung hat der Ständige Rat der Deutschen Bischofskonferenz den Kapuziner Helmut Rakowski als künftigen Geistlichen Direktor des Instituts zur Förderung Publizistischen Nachwuchses (ifp) in München bestätigt. Zuvor hatte sich der Aufsichtsrat des ifp für den international erfahrenen Ordensmann entschieden, der ab Januar 2018 gemeinsam mit dem Journalistischen Direktor, Bernhard Remmers, die katholische Journalistenschule leiten wird. Er folgt auf den bisherigen Geistlichen Direktor, Monsignore Wolfgang Sauer, dessen Mandat mit Erreichen der Altersgrenze Ende 2017 ausläuft.

Helmut Rakowski wurde 1962 in Mainz geboren und ist seit 1981 Mitglied des Kapuzinerordens. Nach seiner Priesterweihe 1989 verbrachte er seine Kaplanszeit in Oberhausen. Von 1991 bis 1999 war er Pfarrseelsorger in den Bergen Mexicos. Danach leitete er für vier Jahre als Hausoberer das Studienkloster seines Ordens in Münster. Von 2003 bis heute lebt er in Rom: zunächst im Generalat der Kapuziner, wo er zehn Jahre lang Generalsekretär für missionarische Animation war. Seit 2013 ist Bruder Helmut deutschsprachiger Mitarbeiter im Päpstlichen Rat zur Förderung der Neuevangelisierung im Vatikan.

Beim ifp hat Bruder Helmut den journalistischen Ausbildungsgang für Theologen (ab 1987) mit Hospitanzen beim ZDF und den „Westfälischen Nachrichten“ absolviert. Er ist Mitarbeiter der Zeitschrift „Kontinente“ und war von 2000 bis 2003 auch Leiter des geschäftsführenden Gremiums.

Bruder Helmut Rakowski freut sich auf die neue Aufgabe: „Mein Weg führt mich jetzt zu meiner ersten großen Leidenschaft, der kirchlichen Medienarbeit zurück. Was ich im ifp gelernt habe, war mir bei meiner missionarischen Arbeit stets hilfreich. Ich bin überzeugt, dass meine weltkirchliche Erfahrung meinem neuen Dienst als Geistlicher Direktor der katholischen Journalistenschule genauso zugutekommt.“

Bernhard Remmers und Monsignore Wolfgang Sauer begrüßen die Ernennung einer journalistisch erfahrenen, spirituell ausgewiesenen und weltkirchlich vernetzten Persönlichkeit zum Geistlichen Direktor. Die Vorsitzende des Aufsichtsrates, Dr. Claudia Nothelle, freut sich auf die Zusammenarbeit mit Bruder Helmut Rakowski. Ausdrücklich dankte sie dem scheidenden Geistlichen Direktor für dessen engagierten Dienst und die gute geistliche Begleitung der jungen Journalistinnen und Journalisten im ifp.

Alle Rechte vorbehalten © 2017 Deutsche Bischofskonferenz

Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz | DBK.de | pressestelle(at)dbk.de | Kaiserstrasse 161 | 53113 Bonn | Telefon: 0228 103-214 | Fax: 0228 103-254