Jahr des Glaubens

Das Jahr des Glaubens, das auf Initiative von Papst Benedikt XVI. am 11. Oktober 2012 begann und nach seinem Rücktritt von Papst Franziskus fortgeführt wurde, geht am Christkönigsfest offiziell zu Ende.

Familiengottesdienst in Bonn: Gemeindemitglieder beim Friedensgruß. © KNA

Am Sonntag, den 24. November 2013, ab 10.30 Uhr schließt eine feierliche Messe mit Papst Franziskus auf dem Petersplatz das Themenjahr ab, das weltweit dazu anregen sollte, den Glauben wiederzuentdecken. Während die Bischofssynode zur Neuevangelisierung im Oktober 2012 im Vatikan das Jahr des Glaubens gleich zu Beginn prägte, war es für die katholische Kirche in Deutschland besonders der Eucharistische Kongress im Juni 2013 in Köln.

Papst Franziskus hat zum Abschluss des Glaubensjahres ein Apostolisches Schreiben „Evangelii gaudium“ (Freude des Evangeliums) angekündigt, das am 26. November 2013 veröffentlicht wird. Bereits in der Abschlussmesse des Themenjahres soll das Schreiben des Papstes vorab 36 Repräsentanten aus 18 Ländern überreicht werden, darunter nicht allein Vertreter kirchlicher Organisationen, sondern auch Firmlinge und Katecheten. Die Kollekte der Messe ist für die Opfer des Taifuns auf den Philippinen vorgesehen.

Mehr lesen:

Ein Themenjahr für den Glauben - Hintergrund

Papst Benedikt XVI. hatte am 16. Oktober 2011 mit einem Motu Proprio aus Anlass des 50. Jahrestages der Konzilseröffnung ein „Jahr des Glaubens“ ausgerufen und schrieb darin: „Die ‚Tür des Glaubens’ (vgl. Apg 14,27), die in das Leben der Gemeinschaft mit Gott führt, steht uns immer offen…“

Der nun emeritierte Papst hat dazu ermutigt, „den Weg des Glaubens wiederzuentdecken, um die Freude und die erneuerte Begeisterung der Begegnung mit Christus immer deutlicher zutage treten zu lassen“ und so der tiefen Glaubenskrise in der modernen Gesellschaft entgegenzuwirken. Das Jahr des Glaubens begann am 11. Oktober 2012, dem 50. Jahrestag der Eröffnung des Zweiten Vatikanischen Konzils und endet am Christkönigssonntag, dem 24. November 2013.

Weitere wichtige Daten flankierten den Beginn des Glaubensjahres: Mit Beginn des Konzilsjubiläums beging die katholische Kirche die Veröffentlichung des Katechismus vor 20 Jahren. Ebenfalls im Oktober 2012 war die Ordentliche Generalversammlung (auch: Vollversammlung) der Bischofssynode zusammentreten, zu der Papst Benedikt XVI. weltweit Vertreter aller Bischofkonferenzen in den Vatikan geladen hatte. Die Bischofssynode vom 7. bis 28. Oktober 2012 hatte das Thema „Die neue Evangelisierung zur Weitergabe des christlichen Glaubens“. Somit stand das Jahr des Glaubens auch ganz im Mittelpunkt der Synode.

 

Kreuz im Altarraum der Elisabeth-Kapelle der Katholischen Fachhochschule Nordrhein-Westfalen. © KNA

Erzbischof Dr. Robert Zollitsch zum Jahr des Glaubens:
„Das von Papst Benedikt XVI. für das kommende Jahr ausgerufene ‚Jahr des Glaubens’ ist eine gute Chance, neue Impulse der Neuevangelisierung in unserem Land zu setzen. Wir werden in der Bischofskonferenz diese Initiative des Papstes aufgreifen.“ (…)
„Durch die Reise des Heiligen Vaters sind wir ja von ihm ganz besonders daran erinnert worden, worum es ihm geht, nämlich um den christlichen Glauben und um den Kern des Evangeliums: Der Mensch findet seine letzte Erfüllung bei Gott.“

Zur Pressemitteilung vom 17.10.2011

 

Empfehlenswerte Links und Literatur

Papst Benedikt XVI.: „Porta fidei“
Apostolisches Schreiben in Form eines Motu Proprio vom 16. Oktober 2011, mit dem das Jahr des Glaubens ausgerufen wurde.
Das Motu Proprio herunterladen oder als Broschüre bestellen

Papst Benedikt XVI.: Ankündigung „Jahr des Glaubens“
Predigt bei der Eucharistiefeier für die Neuevangelisierung im Petersdom am 16. Oktober 2011
Zur Predigt auf www.vatican.va

Kongregation für die Glaubenslehre: Note mit pastoralen Hinweisen zum Jahr des Glaubens
Zur Note auf www.vatican.va

Presseerklärung des Vatikanischen Pressesaals zur Note der Kongregation für die Glaubenslehre mit pastoralen Hinweisen zum Jahr des Glaubens
Zur Presseerklärung auf www.vatican.va

Apostolisches Schreiben EVANGELII NUNTIANDI Seiner Heiligkeit Papst Paul VI. an den Episkopat, den Klerus und alle Gläubigen der Katholischen Kirche über die Evangelisierung in der Welt von heute (8. Dezember 1975). Copyright: Libreria Editrice Vaticana. Hrsg. vom Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz. Neuauflage Bonn 2012. (Verlautbarungen des Apostolischen Stuhls ; 2)
Apostolisches Schreiben herunterladen oder als Broschüre bestellen


Erzbistum München und Freising
Das Jahr des Glaubens im Erzbistum München und Freising
Zur Internetseite

Erzbistum Freiburg
Internetseite des Erzbistums Freiburg zum Jahr des Glaubens
Zur Internetseite


Erzbistum Köln
Das Erzbistum Köln nennt sein Projekt zum Jahr des Glaubens "Glauben hoch 4"
Zur Projektseite


Bistum Limburg
Internetseite des Bistums Limburg zum Jahr des Glaubens
Zur Internetseite


Bistum Passau
Internetseite des Bistums Passau zum Jahr des Glaubens
Zur Internetseite


Das Bibelwerk

Das Bibelwerk in Stuttgart sieht seine Aufgabe darin, Interessierten –  Gemeinden wie auch Einzelnen – biblisches Material zum Thema „Glauben“ anzubieten: Bibeltexte und deren Auslegungen zu verschiedenen Aspekten des Glaubens sowie Anregungen für die Bibelarbeit in Gruppen und für die persönliche Meditation.
Mehr Informationen

 

Alle Rechte vorbehalten © 2014 Deutsche Bischofskonferenz

Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz | DBK.de | pressestelle(at)dbk.de | Kaiserstrasse 161 | 53113 Bonn | Telefon: 0228 103-214 | Fax: 0228 103-254