Ökumenische Pilgerreise

Vertreter der Deutschen Bischofskonferenz und der EKD in Israel und Palästina

Blick vom Dach des Österreichischen Hospizes auf die Altstadt von Jerusalem. © DBK / Kolfenbach

Vom 16. bis 22. Oktober 2016 sind jeweils neun Mitglieder des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und der Deutschen Bischofskonferenz zu verschiedenen Orten im Heiligen Land gepilgert. Diese erste gemeinsame Reise beider Kirchen endete somit unmittelbar vor Beginn des Reformationsjahres 2017.

Per Mausklick auf eines der Fotos öffnet sich die jeweilige Bildergalerie.

Jeder Reisetag steht unter einem biblischen Leitwort und unterstreicht so den besonderen Charakter als geistliche Reise. Neben Stationen rund um den See Genezareth stehen Bethlehem und Jerusalem im Mittelpunkt der Pilgerfahrt, die insbesondere durch Gebetszeiten, Bibelarbeit und Gottesdienst geprägt sein wird. Außerdem wird es einen Besuch der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem sowie politische Gespräche geben.

Die Geburtskirche in Bethlehem steht über der „Geburtsgrotte Jesu“. Die fünfschiffige Basilika ließ Kaiser Konstantin im 4. Jahrhundert n.Chr. errichten. © KNA

Die Pilgerreise versteht sich als gemeinsamer Auftakt zu dem zwischen beiden Kirchen verabredeten Christusfest. Auf den Spuren Jesu führt sie an die gemeinsamen christlichen Ursprungsorte und bringt so die Verbundenheit im Glauben zum Ausdruck.

 

Teilnehmer der Reise vonseiten der EKD sind:

  • Ratsvorsitzender der EKD, Landesbischof Dr. Heinrich Bedford-Strohm (München)
  • Stellv. Ratsvorsitzende Präses Annette Kurschus (Bielefeld)
  • Präses der Synode der EKD Dr. Irmgard Schwaetzer (Berlin)
  • Bischöfin Kirsten Fehrs (Hamburg)
  • Landesbischof Dr. Karl-Hinrich Manzke (Bückeburg)
  • Prof. Dr. Elisabeth Gräb-Schmidt (Tübingen)
  • Prof. Dr. Jacob Joussen (Düsseldorf)
  • Prof. Dr. Dr. Andreas Barner (Ingelheim)
  • Direktorin Marlehn Thieme (Bad Soden)
  • der Vizepräsident des Kirchenamtes der EKD, Dr. Thies Gundlach.

Teilnehmer der Reise vonseiten der Deutschen Bischofskonferenz:

  • Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx (München und Freising)
  • Erzbischof Dr. Ludwig Schick (Bamberg)
  • Erzbischof em. Dr. Robert Zollitsch (Freiburg)
  • Bischof Dr. Stephan Ackermann (Trier)
  • Bischof Dr. Franz-Josef Bode (Osnabrück)
  • Bischof Dr. Gerhard Feige (Magdeburg)
  • Bischof Dr. Franz-Josef Overbeck (Essen)
  • Weihbischof em. Dr. Hans-Jochen Jaschke (Hamburg)
  • Weihbischof Dr. Nikolaus Schwerdtfeger (Hildesheim)
  • Sekretär der Deutschen Bischofskonferenz, P. Dr. Hans Langendörfer SJ.

Alle Rechte vorbehalten © 2017 Deutsche Bischofskonferenz

Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz | DBK.de | pressestelle(at)dbk.de | Kaiserstrasse 161 | 53113 Bonn | Telefon: 0228 103-214 | Fax: 0228 103-254