Woche für das Leben

Die Woche für das Leben geht auf eine Initiative der Deutschen Bischofskonferenz und des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK) zurück. Sie wollten in besonderer Weise auf den „Schutz des ungeborenen Lebens“ – so auch das Motto der ersten Woche für das Leben im Jahr 1991 – aufmerksam machen. Damit setzten sie den Beginn einer bis heute einzigartigen Initiative in Westeuropa. 1994 hat sich der Rat der Evangelischen Kirche in Deutschland dieser Aktion angeschlossen. Kirchengemeinden, Einrichtungen und Verbände in 27 Bistümern und 23 evangelischen Landeskirchen nehmen an der Woche für das Leben teil und machen sie damit zu einer bundesweit erfolgreichen Aktion.

Mit der Woche für das Leben leisten die Kirchen einen Beitrag zur Bewusstseinsbildung für den Wert und die Würde des menschlichen Lebens. Indem die Aktion auf die vielfältigen Gefährdungen des menschlichen Lebens hinweist, will sie Menschen in Kirche und Gesellschaft für die Schutzwürdigkeit und Schutzbedürftigkeit menschlichen Lebens in allen seinen Phasen sensibilisieren.

Jedes Jahr steht die Woche für das Leben unter einem anderen Schwerpunktthema. Die Palette der Themen ist dabei so vielfältig wie das Leben selbst: Es geht um die Wertschätzung des Lebens im Alter, um den Umgang mit behinderten, kranken oder pflegebedürftigen Menschen, um den Einsatz für eine kinderfreundliche Gesellschaft, um den besonderen Schutz ungeborenen Lebens, um Fragen der Bioethik, um Chancen und Grenzen der modernen Medizin, um die Bewahrung der Schöpfung oder den Schutz von Ehe und Familie.

Angesprochen ist jeder, der sich mit aktuellen Fragen zum Lebensschutz auseinander setzen möchte. In vielen katholischen und evangelischen Kirchengemeinden und kirchlichen Einrichtungen in ganz Deutschland finden während der Woche für das Leben Aktionen und Veranstaltungen statt. Sie bilden ein Forum des Austausches und sind zugleich als klare Meinungsäußerung der Kirchen zu verstehen. Den Auftakt der Woche für das Leben bildet jedes Jahr eine bundesweite Eröffnungsfeier, an deren Beginn ein ökumenischer Gottesdienst steht.

Zu jeder Woche für das Leben geben das Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz und das Kirchenamt Evangelischen Kirche in Deutschland eine Infobroschüre und ein Themenheft heraus. Hier finden sich Informationen zum Thema, organisatorische Hinweise und Literaturtipps. Darüber hinaus können kostenlos weitere Materialien bestellt werden (Poster, Plakate).

Aktuelle Informationen zur jeweiligen Jahresthematik stehen auf der Internetseite:
www.woche-fuer-das-leben.de

Alle Rechte vorbehalten © 2017 Deutsche Bischofskonferenz

Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz | DBK.de | pressestelle(at)dbk.de | Kaiserstrasse 161 | 53113 Bonn | Telefon: 0228 103-214 | Fax: 0228 103-254