Solidarität mit verfolgten und bedrängten Christen in unserer Zeit

Mit der Initiative „Solidarität mit verfolgten und bedrängten Christen in unserer Zeit“ will die Deutsche Bischofskonferenz dazu einladen, sich mit der Situation verfolgter Christen auseinander zu setzen.

Angesichts der verzweifelten Lage der syrischen Flüchtlinge rufen die evangelische und die katholische Kirche in Deutschland mit ihren Hilfseinrichtungen Diakonie Katastrophenhilfe und Caritas international zum Weltflüchtlingstag der Vereinten Nationen am 20. Juni 2014 dazu auf, das Leid und die Not der hilfsbedürftigen Menschen im Nahen Osten nicht zu vergessen.
Zur Pressemitteilung vom 19.06.2014

Beim Pressegespräch „Zur Lage der Religionsfreiheit“ bei der Frühjahrs-Vollversammlung 2014 der Deutschen Bischofskonferenz in Münster hat sich der Erzbischof von Abuja (Nigeria), Kardinal John Onaiyekan, zur Lage der Religionsfreiheit in Nigeria geäußert. Der Vorsitzende der Kommission Weltkirche der Deutschen Bischofskonferenz, Erzbischof Dr. Ludwig Schick (Bamberg), unterstrich die gewachsenen Beziehungen zwischen der Deutschen und der Nigerianischen Bischofskonferenz.

Zur Pressemitteilung vom 13.03.2014


Erzbischof Dr. Ludwig Schick (Vorsitzender der Kommission Weltkirche der Deutschen Bischofskonferenz), Pater Ignatius Ismartono SJ (indonesischer Jesuit und langjähriger Sekretär der Kommission für Interreligiösen Dialog der Indonesischen Bischofskonferenz) und Prälat Dr. Klaus Krämer (Präsident des Internationalen Katholischen Missionswerkes missio in Aachen) stellten in einem Pressegespräch die neue Arbeitshilfe "Solidarität mit verfolgten und bedrängten Christen in unserer Zeit" mit Schwerpunktland Indonesien vor.
Zur Pressemitteilung vom 04.12.2013


Papst Franziskus hat zum Frieden in Syrien aufgerufen und alle Gläubigen dazu aufgerufen, am 7. September 2013 weltweit für eine Verbesserung der Lage in Syrien zu beten und einen Fastentag zu halten.
Zur Pressemitteilung vom 04.09.2013


Gebetsstunde für die Bevölkerung in Ägypten: Zu einem ökumenischen Gebet für den Frieden in Ägypten haben der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Erzbischof Dr. Robert Zollitsch, und Bischof Anba Damian, Generalbischof der koptisch-orthodoxen Kirche für Deutschland, gemeinsam aufgerufen.
Zur Pressemitteilung vom 20.08.2013


Erzbischof Zollitsch besorgt über Lage in Ägypten - Versöhnung statt Gewalt.
Zur Pressemitteilung vom 16.08.2013


Die Deutsche Bischofskonferenz und die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) haben Anfang Juli 2013 erstmals gemeinsam einen "Ökumenischen Bericht zur Religionsfreiheit von Christen weltweit" veröffentlicht. Informationen zur Pressekonferenz mit Erzbischof Schick und Auslandsbischof Schindehütte:
Zur Pressemitteilung vom 01.07.2013

Alle Rechte vorbehalten © 2014 Deutsche Bischofskonferenz

Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz | DBK.de | pressestelle(at)dbk.de | Kaiserstrasse 161 | 53113 Bonn | Telefon: 0228 103-214 | Fax: 0228 103-254