Tagung 2013 in Berlin

In Berlin werden vom 26. bis 28. November 2013 Veranstaltungen unter dem Leitwort „Freiheitserfahrungen mit und ohne Gott“ stattfinden.

Sie benötigen Javascript und Flash oder einen HTML5 fähigen Browser um dieses Video sehen zu können

In kaum einem anderen Zentrum Europas hat sich die Geschichte des 20. Jahrhunderts so gebündelt und eingezeichnet wie in Berlin – ob man an die beiden Weltkriege, die Vernichtung der europäischen Juden, politische Umwälzungen oder Diktaturen, den Kalten Krieg oder das Ende der Spaltung Europas 1989 denkt.

Berlin ist eine tief säkularisierte Metropole und traditionell in Deutschland der Ort eines kämpferischen Atheismus mit zeitweise einflussreichen politischen Organisationsformen.
Mit dem Fall der Mauer und der friedlichen Revolution von 1989 ist Berlin aber auch ein Ort elementarer Freiheitserfahrungen.

Die Fragen nach dem angemessenen Verständnis der Freiheitserfahrungen der Menschen, die für das Selbstverständnis des christlichen Glaubens wesentlich sind, sind Berlin dauerhaft eingeschrieben. Sie bilden die Leitfragen des Vorhofs der Völker, den Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki und der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Erzbischof Dr. Robert Zollitsch, nach Berlin eingeladen haben.

Veranstaltet wird die Initiative von der Deutschen Bischofskonferenz und dem Erzbistum Berlin in Kooperation mit der Katholischen Akademie in Berlin und der Guardini-Stiftung.

Alle Rechte vorbehalten © 2017 Deutsche Bischofskonferenz

Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz | DBK.de | pressestelle(at)dbk.de | Kaiserstrasse 161 | 53113 Bonn | Telefon: 0228 103-214 | Fax: 0228 103-254