| Pressemeldung | Nr. 136

Herbst-Vollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz

vom 24. bis 27. September 2018 in Fulda

Vom 24. bis 27. September 2018 findet in Fulda die Herbst-Vollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz statt. An ihr nehmen 66 Mitglieder der Deutschen Bischofskonferenz unter Leitung des Vorsitzenden, Kardinal Reinhard Marx, teil.

Im Mittelpunkt der Beratungen steht die Vorstellung der 2013 begonnenen und jetzt abgeschlossenen Studie „Sexueller Missbrauch an Minderjährigen durch katholische Priester, Diakone und männliche Ordensangehörige im Bereich der Deutschen Bischofskonferenz“ (MHG-Studie). Dafür ist der gesamte Dienstag (25. September 2018) der Vollversammlung vorgesehen. Die deutschen Bischöfe werden sich außerdem mit aktuellen Fragen zur Flüchtlingsarbeit und der bevorstehenden Weltbischofssynode in Rom, die unter dem Titel „Die Jugendlichen, der Glaube und die Berufungsunterscheidung“ steht, befassen. In einem Studienhalbtag erörtern die Bischöfe das Thema „Gottesglaube und Gottesrede im 21. Jahrhundert“. Weiterhin steht eine Beratung der aktuellen Debatte um eine Neuregelung der Organspende auf der Tagesordnung und die Verabschiedung von Handlungsempfehlungen zu Ökologie und nachhaltiger Entwicklung für die deutschen Bistümer.

An der Eröffnungssitzung der Vollversammlung am Montag, den 24. September 2018, wird der Apostolische Nuntius, Erzbischof Dr. Nikola Eterović, teilnehmen. Als Gast anderer Bischofskonferenzen wird u. a. Bischof Dr. Jan Kopiec (Polen/Gleiwitz) anwesend sein.

Heute laden wir Sie herzlich zur Berichterstattung ein. Bitte beachten Sie, dass die Pressekonferenz am Dienstag nicht im Auditorium maximum der Theologischen Fakultät stattfindet! Die Teilnahme an den Pressekonferenzen ist nur mit dem Akkreditierungsausweis möglich! Derzeit sind folgende Pressetermine geplant:

Montag, 24. September 2018:
15.00 Uhr    Fototermin und Pressestatement des Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, zum Auftakt der Vollversammlung.
Ort: Auditorium maximum der Theologischen Fakultät

16.15 Uhr    Bildtermin im Sitzungssaal zum Auftakt der Vollversammlung.
Ort: Kreuzgang im Priesterseminar


Dienstag, 25. September 2018:
7.30 Uhr    Eröffnungsgottesdienst im Dom zu Fulda, Predigt des Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx.

13.15 Uhr    Pressegespräch zur Vorstellung der Studie „Sexueller Missbrauch an Minderjährigen durch katholische Priester, Diakone und männliche Ordensangehörige im Bereich der Deutschen Bischofskonferenz“ (MHG-Studie) mit

  • Kardinal Reinhard Marx (München und Freising), Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz,
  • Bischof Dr. Stephan Ackermann (Trier), Beauftragter für Fragen des sexuellen Missbrauchs im kirchlichen Bereich und für Fragen des Kinder- und Jugendschutzes,
  • P. Dr. Hans Langendörfer SJ (Bonn), Sekretär der Deutschen Bischofskonferenz,
  • Staatsministerin a. D. Roswitha Müller-Piepenkötter (Remscheid), Mitglied im Beirat der Studie,
  • Prof. Dr. Harald Dreßing (Zentralinstitut für Seelische Gesundheit), Verbundkoordinator des Forschungskonsortiums der Studie,
  • Prof. Dr. Dieter Dölling (Kriminologisches Institut der Universität Heidelberg), Mitglied des Forschungskonsortiums der Studie,
  • Prof. Dr. Andreas Kruse (Institut für Gerontologie der Universität Heidelberg), Mitglied des Forschungskonsortiums der Studie.

Ort: ParkHotel Kolpinghaus Fulda, Goethestraße 13, 36043 Fulda
Parkplatz: Einfahrt über Heinrichstraße, 36043 Fulda


Mittwoch, 26. September 2018:
7.30 Uhr
    Gottesdienst im Dom zu Fulda, Predigt von Kardinal Rainer Maria Woelki (Köln).

13.00 Uhr    Pressegespräch zum Thema „Jahr der Jugend: Die Bischofssynode in Rom und der Weltjugendtag in Panama“ mit

  • Bischof Dr. Stefan Oster SDB (Passau), Delegierter der Deutschen Bischofskonferenz für die XV. Ordentliche Generalversammlung der Bischofssynode und Vorsitzender der Jugendkommission der Deutschen Bischofskonferenz,
  • Bischof Dr. Felix Genn (Münster), Delegierter der Deutschen Bischofskonferenz für die XV. Ordentliche Generalversammlung der Bischofssynode und Vorsitzender der Kommission für Geistliche Berufe und Kirchliche Dienste der Deutschen Bischofskonferenz,
  • Weihbischof Johannes Wübbe (Osnabrück), Delegierter der Deutschen Bischofskonferenz für die XV. Ordentliche Generalversammlung der Bischofssynode und Mitglied der Jugendkommission der Deutschen Bischofskonferenz,
  • Paul Metzlaff (Düsseldorf), Referent der Arbeitsstelle für Jugendseelsorge der Deutschen Bischofskonferenz (afj) und zuständig für den Weltjugendtag in Panama,
  • Stephan Jentgens (Essen), Geschäftsführer des Bischöflichen Lateinamerika-Hilfswerkes Adveniat.

Ort: Auditorium maximum der Theologischen Fakultät


Donnerstag, 27. September 2018:
7.30 Uhr    
Gottesdienst im Dom zu Fulda – Gedächtnisgottesdienst für die verstorbenen Mitglieder der Deutschen Bischofskonferenz, Predigt von Erzbischof Dr. Ludwig Schick (Bamberg).

13.00 Uhr    Abschlusspressekonferenz mit dem Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, und dem Sekretär der Deutschen Bischofskonferenz, Pater Dr. Hans Langendörfer SJ.
Ort: Auditorium maximum der Theologischen Fakultät

18.00 Uhr    Schlussvesper mit Bonifatiussegen im Dom zu Fulda, Predigt von Erzbischof Dr. Heiner Koch (Berlin).

Hinweise:

  • Tagungsort: Die Herbst-Vollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz tagt im Bischöflichen Priesterseminar in Fulda (Eduard-Schick-Platz 5). Sie ist nicht öffentlich.
  • Akkreditierung: Für die Pressetermine ist eine eigene Akkreditierung der Journalisten erforderlich. Nutzen Sie dazu bitte ausschließlich das Online-Formular und beachten Sie, dass eine Akkreditierung nur online möglich ist. Die Akkreditierung muss spätestens bis Donnerstag, 20. September 2018, 12.00 Uhr erfolgen. Die Akkreditierungsausweise können Sie ab Montag, den 24. September 2018, ab 10.00 Uhr im Priesterseminar Fulda abholen. Eine Nutzung der Arbeitsräume oder ein Besuch der Pressetermine ist nur mit dem Akkreditierungsausweis möglich!
  • Fernsehaufnahmen während der Gottesdienste im Dom zu Fulda: Für die Gottesdienste im Dom zu Fulda (insbesondere für den Eröffnungsgottesdienst am 25. September 2018 um 7.30 Uhr und die Bonifatius-Vesper am 27. September 2018 um 18.00 Uhr) ist eine Dreherlaubnis erforderlich, die über die Bischöfliche Pressestelle Fulda (Postfach 11 53, 36001 Fulda, Tel. 0661/87299, Fax 0661/87568, E-Mail presse(at)dbkbistum-fulda.dbkde) eingeholt werden kann. Um den Ablauf des Gottesdienstes reibungslos zu gestalten, müssen sich die akkreditierten Kamerateams auf zwei abgekordelte Positionen rechts und links vor dem Altarraum verteilen, die am Ende der Predigt geräumt werden. Ein Wechsel zwischen beiden Positionen ist während des Gottesdienstes nicht möglich. In beiden Bereichen können die Kamerateams bis zum Ende der Predigt filmen. Anschließend sind Filmaufnahmen nicht mehr gestattet. Am Ende der Gottesdienste kann beim Auszug der Bischöfe wieder gefilmt werden. Den Anordnungen der Ordnungskräfte im Dom ist unbedingt Folge zu leisten.
  • Fotografieren während der Gottesdienste im Dom zu Fulda: Für das Fotografieren während der Gottesdienste im Dom zu Fulda (insbesondere während des Eröffnungsgottesdienstes am 25. September 2018 um 7.30 Uhr und während der Bonifatius-Vesper am 27. September 2018 um 18.00 Uhr) gelten die gleichen Regeln wie für Fernsehaufnahmen.
  • Eucharistiefeiern: Zur Teilnahme an den weiteren morgendlichen Eucharistiefeiern (Mittwoch und Donnerstag, jeweils um 7.30 Uhr) im Dom zu Fulda sind Sie herzlich eingeladen.
  • Pressestelle der Deutschen Bischofskonferenz: Die Pressestelle ist von Montag, 24. September 2018, 10.00 Uhr, bis Donnerstag, 27. September 2018, 18.00 Uhr, im Bischöflichen Priesterseminar zu erreichen (Tel. 0661/87229, Fax 0661/87543, E-Mail pressestelle(at)dbkdbk.dbkde).
  • Pressearbeitsraum: Der Arbeitsraum für Journalisten befindet sich gegenüber dem Priesterseminar in der Theologischen Fakultät, Eduard-Schick-Platz 2 (Tel. 0661/ 90164628, Fax 0661/90164629).
  • Stellplätze: Falls Sie auf dem Gelände des Priesterseminars und des ParkHotel Kolpinghaus Fulda (Pressekonferenz am Dienstag, 25. September 2018) einen Stellplatz für einen Ü-Wagen benötigen, melden Sie sich bitte umgehend bei der Pressestelle der Deutschen Bischofskonferenz bzw. vermerken dies im Online-Akkreditierungsformular.

Weitere Informationen zur Vollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz finden Sie im Pressebereich sowie auf der Themenseite Vollversammlung.