| Pressemeldung | Nr. 194

Internationale Theologische Kommission: Die Synodalität in Leben und Sendung der Kirche

Deutsche Übersetzung veröffentlicht

Das von der Internationalen Theologischen Kommission im Vatikan vorgelegte Dokument „Die Synodalität in Leben und Sendung der Kirche“ liegt jetzt auch in einer deutschen Übersetzung vor. Ab sofort kann das Dokument als „Verlautbarung des Apostolischen Stuhls Nr. 215“ in der Rubrik Publikationen bestellt oder als pdf-Datei heruntergeladen werden.

Die Internationale Theologische Kommission ist ein von Papst Paul VI. eingerichtetes Beratungsgremium. Aufgabe der Kommission ist es, den Heiligen Stuhl, insbesondere die Kongregation für die Glaubenslehre, bei der Untersuchung von Lehrfragen, die von größerem Gewicht sind, zu unterstützen. Im jetzt veröffentlichten Dokument heißt es, dass Synodalität ein Weg der „konstituierenden Dimension der Kirche“ sei, der „ständig erneuert und belebt“ werden müsse, um einen „neuen missionarischen Schwung“ zu fördern, der „das gesamte Gottesvolk“ einbeziehe. Neben einer gründlichen Analyse der theologischen Bedeutung von „Synodalität“ insbesondere im Licht des Zweiten Vatikanischen Konzils will das Dokument auch Handlungsimpulse geben. Dabei betrachtet der Text die synodale Kirche als das Gottesvolk, „das seine Existenz als Gemeinschaft und Weggemeinschaft manifestiert und konkretisiert, indem es in der Versammlung zusammenkommt und indem alle seine Mitglieder aktiv an seinem Auftrag der Evangelisierung teilnehmen“.