| Pressemeldung | Nr. 115

Kardinal Reinhard Marx würdigt Bischof em. Dr. Konrad Zdarsa

„Treu das Evangelium verkündet“

Anlässlich des Abschieds aus dem Amt als Bischof von Augsburg hat der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, Bischof em. Dr. Konrad Zdarsa gewürdigt. Bei einem Gottesdienst im Dom zu Augsburg dankte Kardinal Marx für das vielfältige Engagement des Augsburger Bischofs in der Deutschen und in der Freisinger Bischofskonferenz. Bereits am vergangenen Donnerstag hatte Papst Franziskus das Rücktrittsgesuch von Bischof Zdarsa angenommen.

Mit seinen Wortmeldungen und Gedanken, mit Erfahrungen und Erwartungen habe Bischof Zdarsa die Debatten der Deutschen Bischofskonferenz bereichert, so Kardinal Marx. „Engagiert hast Du Dich eingebracht, gerade auch in den Sitzungen des Ständigen Rates. Mein Dank für diesen Einsatz wäre unvollständig, würde ich nicht Dein Mitwirken in der Kommission Weltkirche und in der Publizistischen Kommission erwähnen, deren stellvertretender Vorsitzender Du warst. Bei allen Themen, die Dich in unserer Konferenz bewegt haben, war Dir die Gemeinschaft stets wichtig“, so Kardinal Marx in seinem Grußwort.

Ausdrücklich hob er die Heimatverbundenheit Bischof Zdarsas hervor, der zunächst Bischof von Görlitz war und 2010 Bischof von Augsburg wurde. Die Bischöfe und die Bischofskonferenz habe Konrad Zdarsa mit seinen Erfahrungen in der ehemaligen DDR bereichert. „Diese Erfahrungen, die Du machen musstest, haben Dich geprägt und zu einem treuen Verfechter unserer Kirche gemacht. Für dieses Zeugnis – in Görlitz und in Augsburg – danken wir Dir ebenfalls.“ Bischof Zdarasa habe das Bistum Augsburg in teilweise turbulenten Zeiten geleitet: „Umso dankbarer sind wir Dir, dass Du auch in schwierigen Momenten treu das Evangelium verkündet hast“, betonte Kardinal Marx.


Hinweis:

Das Grußwort von Kardinal Reinhard Marx ist unterstehend als pdf-Datei verfügbar.