| Pressemeldung | Nr. 111

Vierter Katholischer Flüchtlingsgipfel in Essen

„Herausforderungen kirchlicher Flüchtlingsarbeit im Umgang mit Fremdenfeindlichkeit“

Am heutigen Tag (4. Juli 2019) findet in Essen der vierte Katholische Flüchtlingsgipfel statt. Auf Einladung der Migrationskommission der Deutschen Bischofskonferenz sind etwa 150 Praktiker, Experten und Ehrenamtliche auf der Zeche Carl zusammengekommen, um über Fremdenfeindlichkeit als Herausforderung der kirchlichen Flüchtlingshilfe zu diskutieren.

Wir dokumentieren hier die Eröffnungsansprache von Erzbischof Dr. Stefan Heße (Hamburg), Sonderbeauftragter für Flüchtlingsfragen der Deutschen Bischofskonferenz, sowie die Präsentation von Prof. Dr. Andreas Lob-Hüdepohl, Katholische Hochschule für Sozialwesen in Berlin. Untenstehend ist außerdem die neue Statistik zur Flüchtlingshilfe verfügbar.

Weitere Informationen zur Flüchtlingshilfe der katholischen Kirche finden Sie unter www.fluechtlingshilfe-katholische-kirche.de.