Gebetsimpulse

Jede Woche finden Sie auf der Startseite von dbk.de einen geistlichen Impuls, den einer der Bischöfe der Deutschen Bischofskonferenz ausgewählt hat. Das kann beispielsweise ein Bibelzitat sein, Worte einer Heiligen oder eines Heiligen oder auch ein selbst geschriebener Gedanke. Hier können Sie die bisher veröffentlichten Impulse auch nachträglich lesen.

„Die Zukunft der Kirche hängt nicht nur an der Rechtgläubigkeit, sondern vor allem an ihrer Glaubwürdigkeit.“
Bischof Dr. Bertram Meier
„Zwei Texte dieser Tage, zwei Welten. Der erste: Friedensforschungsinstitut warnt vor neuem Wettrüsten; der zweite: das Evangelium der Gewaltlosigkeit (Mt 5,38-42). Jeden Tag bin ich gefragt und herausgefordert, in welcher der Welten ich Heimat finde.“
Bischof Dr. Peter Kohlgraf
„Wenn unser Leben lahmgelegt, werden wir auferweckt.“
Erzbischof Dr. Heiner Koch
„Tradition ist nicht das Halten der Asche, sondern das Weitergeben der Flamme.“
Thomas Morus
Ausgewählt von Bischof Wolfgang Ipolt
„Taten sprechen lauter als Worte; Lass deine Worte lehren und deine Taten sprechen.“
hl. Antonius von Padua
Ausgewählt von Weihbischof Matthäus Karrer
„Täglich eine halbe Stunde auf Gott zu horchen, ist wichtig; außer wenn man sehr viel zu tun hat, dann ist eine ganze Stunde nötig.“
Franz von Sales
Ausgewählt von Erzbischof Dr. Stefan Heße
„Mit Ruhe, Mut und richtiger Überlegung kommt man unter Gottes Schutz weit.“
sel. Pauline von Mallinckrodt
Ausgewählt von Weihbischof Matthias König
„Selig ist, wer immer daran denkt, dass er wiedergeboren ist; seliger, wer nicht an das denkt, was gewesen ist, bevor er wiedergeboren wurde; am seligsten, wer sein Kindsein im Fortgang der Zeit nicht verloren hat.“
Zeno von Verona
Ausgewählt von Weihbischof Dr. Matthias Heinrich
„Reformen sind weder Versuche einer Rückkehr in eine Welt, die es nicht mehr gibt, noch ein Sich-Verlassen auf bloße äußere Reformen von Strukturen, sondern eine Wende hin zum Kern des Evangeliums, ein ‚Weg in die Tiefe‘.“
nach Tomáš Halík
Ausgewählt von Weihbischof Rolf Lohmann
„In Katastrophen-Zeiten nehme ich Gott als Kraftquelle wahr, die in denen wirkt, die in solchen Situationen eine solidarische und aufopfernde Liebe erweisen … Gott ist eine demütige und diskrete Liebe.“
Tomáš Halík
Ausgewählt von Weihbischof Dr. Christoph Hegge