Gebetsimpulse

Jede Woche finden Sie auf der Startseite von dbk.de einen geistlichen Impuls, den einer der Bischöfe der Deutschen Bischofskonferenz ausgewählt hat. Das kann beispielsweise ein Bibelzitat sein, Worte einer Heiligen oder eines Heiligen oder auch ein selbst geschriebener Gedanke. Hier können Sie die bisher veröffentlichten Impulse auch nachträglich lesen.

„... das Los fiel auf Matthias und er wurde den elf Aposteln zugerechnet.“ (Apg 1,26)
Gott erwählt Menschen in aller Freiheit. Wir dürfen auf die Erwählung antworten.
Weihbischof Matthias König
„Indem wir nicht vergessen, was wir waren, werden wir nicht verzweifeln an denen, die jetzt sind, was wir waren.“
Augustinus
Ausgewählt von Weihbischof Dr. Matthias Heinrich
Ihr seid das Licht der Welt (Mt 5,14) – „Der Wahlspruch ist eine Ermutigung für uns alle, das Evangelium in unserer konkreten Welt zum Leuchten zu bringen.“
Weihbischof Rolf Lohmann
„Wir haben der Liebe geglaubt“ (vgl. 1 Joh 4,16)
Dieses Wort meines bischöflichen Dienstes ermutigt mich, eine Atmosphäre in der Kirche mitzuprägen, in der der auferstandene Christus erfahrbar wird.
Weihbischof Dr. Christoph Hegge
„Die Welt verändern – das wäre doch ein schönes Programm für einen Christen! Meistens denken wir dabei an die anderen, die sich ändern müssten. Aber wir wissen: Bekehrung ist immer etwas, das zuerst mit mir zu tun hat.“
Ausgewählt von Weihbischof Dr. Reinhard Hauke
„Eine zivilisierte Gesellschaft zeigt ihre humane Qualität immer daran, wie sie mit den Schwächsten in ihrer Mitte umgeht!“
Weihbischof Dr. Dr. Anton Losinger
Weihnachten heißt: Erschienen ist die Güte und Menschenfreundlichkeit Gottes. Ist etwas von dieser Güte bei dem Weihnachtsrummel geblieben?
Weihbischof Dr. Bernhard Haßlberger
„Ubi spiritus Domini ibi libertas“ – „Wo der Geist des Herrn wirkt, da ist Freiheit.“
2 Kor 3,17
Ausgewählt von Kardinal Reinhard Marx
Wenn Gott Mensch wird, was hindert uns dann, den Mitmenschen mit immer größerer Achtung und Ehrfurcht zu begegnen?
Weihbischof Herwig Gössl
„Wenn das Christentum falsch ist, ist es bedeutungslos; wenn es stimmt, ist es von unendlicher Bedeutung. Was es nicht sein kann: ein bisschen wichtig.“
C.S. Lewis
Ausgewählt von Bischof Dr. Stefan Oster SDB