Themen
Themen
 
<b>PATIENTENVORSORGE</b>
<b>KIRCHENFINANZEN</b>
<b>GESPR&#196;CHSPROZESS</b>
<b>&#214;KUMENE</b>
<b>KUNSTPROJEKT</b>
<b>JAHR DER ORDEN</b>
<b>VOLLVERSAMMLUNG</b>
<b>PREIS GEGEN RASSISMUS</b>
<b>BISCHOFSSYNODE FAMILIE</b>
<b>HEILIGES JAHR</b>
<b>STERBEN IN W&#220;RDE</b>
<b>LIEDER UND TEXTE</b>
<b>WOCHE F&#220;R DAS LEBEN</b>
<b>ARMENIER-GENOZID</b>
<b>PREISBUCH 2015</b>
<b>SEXUELLER MISSBRAUCH</b>
<b>VERFOLGTE CHRISTEN</b>
<b>IRAK</b>
<b>SYRIEN</b>
<b>PR&#196;VENTION-KIRCHE.DBK.DE</b>
<b>II. VATIKANISCHES KONZIL</b>
<b>EHEMALIGE HEIMKINDER</b>
<b>LESENSWERT</b>
 
17.04.2015

Predigt von Kardinal Rainer Maria Woelki in der Trauerfeier am 17. April 2015 im Kölner Dom

Gedenken an die Opfer des Flugzeugabsturzes vom 24. März 2015

Liebe Schwestern, liebe Brüder,

unwiederbringlich ist jeder Moment unseres Lebens. Gerade noch erlebt und geteilt, wird auch diese Trauerfeier heute Mittag bereits lebendige Geschichte sein, Teil des Lebens nach dem Unglück, nach dem schrecklichen Einschnitt, den dieses Ereignis vor allem für Sie, liebe Angehörige und Freunde all derjenigen bedeutet, die am 24. März um ihr Leben gekommen sind.

Jede und jeder von Ihnen, aus so vielen Ländern, in denen Menschen Menschen verloren haben, ist sicher auf ganz unterschiedliche Weise verzweifelt, tief traurig oder gar versteinert vor Schmerz. Bloße Worte sind zu schwach, Sie zu trösten. Aber dass wir alle hier sind, und dass auch so viele Menschen in diesem Moment durch die Medien mit uns zusammen Ihnen unser menschliches Mitleid und Beileid zeigen wollen, das soll Ihnen Trost sein, dass Sie nicht allein …

Alle Rechte vorbehalten © 2015 Deutsche Bischofskonferenz

Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz | DBK.de | pressestelle(at)dbk.de | Kaiserstrasse 161 | 53113 Bonn | Telefon: 0228 103-214 | Fax: 0228 103-254