Themen
Themen
 
<b>PATIENTENVORSORGE</b>
<b>NEUES GOTTESLOB</b>
<b>KIRCHENFINANZEN</b>
<b>GESPR&#196;CHSPROZESS</b>
<b>VOLLVERSAMMLUNG</b>
<b>PAPST PAUL VI.</b>
<b>&#214;KUMENE</b>
<b>PREISVERLEIHUNG</b>
<b>KUNSTPROJEKT</b>
<b>ADVENIAT-AKTION 2014</b>
<b>STERBEN IN W&#220;RDE</b>
<b>VERFOLGTE CHRISTEN</b>
<b>IRAK</b>
<b>18. JANUAR 2015</b>
<b>BISCHOFSSYNODE FAMILIE</b>
<b>JAHR DER ORDEN</b>
<b>ERSTER WELTKRIEG</b>
<b>SYRIEN</b>
<b>BROSCH&#220;RE ZAHLEN+FAKTEN</b>
<b>SEXUELLER MISSBRAUCH</b>
<b>PR&#196;VENTION-KIRCHE.DBK.DE</b>
<b>II. VATIKANISCHES KONZIL</b>
<b>EHEMALIGE HEIMKINDER</b>
<b>LESENSWERT</b>
 
22.12.2014

Kardinal Marx erinnert an den Tsunami vor 10 Jahren

Solidarität gehört zur christlichen Weihnachtsbotschaft

Mit Blick auf das bevorstehende Weihnachtsfest hat der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, an die Solidarität für die Opfer des Tsunamis in Südasien vor zehn Jahren erinnert: „Das verheerende See- und Erdbeben am Zweiten Weihnachtsfeiertag 2004 hat damals eine enorme weltweite Hilfsbereitschaft geweckt. Wir gedenken in diesen Tagen der Opfer des Tsunamis. Gerade angesichts der Katastrophen und des menschlichen Leids gibt uns die Weihnachtsbotschaft Hoffnung und Kraft, das Gute im Menschen stark werden zu lassen: die Fähigkeit zu lieben und sich denjenigen gegenüber solidarisch zu erweisen, denen wir zu Nächsten werden können. Solidarität gehört zum Kern der christlichen Weihnachtsbotschaft.“

Allein bei der Sonderkollekte, die unmittelbar nach dem Tsunami in allen katholischen Pfarrgemeinden in Deuts…

Ein turbulentes Jahr

Rückblick und Ausblick mit Kardinal Marx

Alle Rechte vorbehalten © 2014 Deutsche Bischofskonferenz

Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz | DBK.de | pressestelle(at)dbk.de | Kaiserstrasse 161 | 53113 Bonn | Telefon: 0228 103-214 | Fax: 0228 103-254