Termine & Veranstaltungen

 

Termin suchen

 
 
 
 

Termine & Veranstaltungen

Leutkirch

10. März bis 21. April 2014

Ausstellung: Das Zweite Vatikanische Konzil

Die Wanderausstellung „50 Jahre Zweites Vatikanisches Konzil. Hoffnung für Kirche und Welt heute“ bietet einen Überblick über die theologischen Errungenschaften des Konzils. Ab Ende November ist sie an sechs verschiedenen Orten in der Diözese Rottenburg-Stuttgart zu sehen.

15 Informationstafeln zeigen Früchte und Umsetzungen der Konzilsergebnisse und verdeutlichen Herausforderungen für unsere Zeit. Behandelt werden die zentralen Fragen der Konzilsväter. Zitate aus den Dokumenten werden in Bezug gesetzt zu kirchlichen und sozialpolitischen Handlungsfeldern und mit spirituellen Anmerkungen und Handlungsimpulsen ergänzt.

Die ersten beiden Tafeln bilden die Eckdaten des größten Kirchenereignisses des 20. Jahrhunderts ab. Die Tafeln 3 bis 12 sind einzelnen theologischen Themenfeldern gewidmet. Jedes Konzilsanliegen ist mit Zitaten aus Konzilstexten belegt und mit Bibelzitaten versehen. Sie spiegeln die zentrale Rolle der biblischen Texte für das Zustandekommen der Konzilstexte wieder. Die letzten drei Tafeln würdigen wichtige Bewegungen und Meilensteine seither. Zeitgenössische Dokumente und ein umfangreiches Literatur- und Filmangebot ergänzen die Schau.

Die Ausstellung wurde von der Katholischen Erwachsenenbildung im Bistum Regensburg mit dem Diözesanrat der Erzdiözese München und Freising und der Katholischen Landjugendbewegung Bayern erarbeitet.

Ort:
St. Martinus
Marienplatz 5
88299 Leutkirch

(Erz-)Bistum: Rottenburg-Stuttgart

 

Dalking

01. bis 15. April 2014  –  19:00 Uhr

"50 Jahre Zweites Vatikanisches Konzil - Hoffnung für Kirche und Welt heute" - Jubiläumsausstellung

Das Zweite Vatikanische Konzil – das größte Kirchenereignis des 20. Jahrhunderts- war geprägt von tiefer Glaubenszuversicht und der Hoffnung auf eine Kirche, die Antworten findet auf die Fragen der Menschen im Jetzt und Heute. Die aktuell konzipierte Ausstellung greift diese Hoffnungsstimmung auf. Sie bietet in 15 Tafeln einen Überblick über die theologischen Errungenschaften des Konzils, zeigt Früchte und Umsetzung seither auf und benennt Herausforderungen für heute. Zitate aus den Konzilsdokumenten werden in Bezug gesetzt zu kirchlichen und sozialpolitischen Handlungs-felder und mit spirituellen Anmerkungen und Handlungsimpulsen ergänzt.

 

Historische Filmaufnahmen aus der Konzilsaula in Rom mit pastoraltheologischen Kommentaren des Jesuitenpaters Mario von Galli SJ zeigen den Weg in die Zukunft der Kirche. An diese Visionen knüpfen die Tafeln mit vielfältigen Praxisbeispielen aus Kirche und Welt heute an.

Ort:
Pfarrheim
Pfr.-Reitinger-Str. 4
93495 Dalking

(Erz-)Bistum: Regensburg

Mehr Informationen

 

Bestwig

18. April 2014  –  19:30 bis 21:45 Uhr

Frauen in der Kirche - eine Mehrheit mit Minderheitenstatus

Referentin: Prof. Dr. Agnes Wuckelt , Kath. Hochschule Nordrhein-Westfalen, Abtlg. Paderborn

 

"Aber es kommt die Stunde, und sie ist schon da, in der sich die Berufung der Frau in ihrer Fülle vollendet, die Stunde, in der die Frau in der Gesellschaft einen Einfluß, eine Entfaltung, eine Macht erwirbt, die sie bis jetzt noch nicht erreicht hat." So lautet es in der "Botschaft an die Frauen" des II. Vatikanischen Konzils vom 8. Dezember 1965 . Bereits 1963 hatte Papst Johannes in seiner Enzyklika "Pacem in terris" die Frauenbewegung(en) als "Heilszeichen" definiert. Konzilstexte, besonders die Pastoralkonstitution über die "Kirche in der Welt von heute", interpretieren die Entwicklungen in Gesellschaft und Kirche, so auch die Emanzipation der Frau, als "Zeichen der Zeit", in denen das Wirken göttlichen Geistes erkennbar sei.

Es stellt sich die Frage nach den konkreten Auswirkungen dieser Worte und Erkenntnisse: Welche Konsequenzen sind im zurückliegenden halben Jahrhundert daraus erwachsen, welche Weichenstellungen wurden getroffen, damit die "Stunde" schlägt, in der die weibliche Mehrheit in der Kirche eine ihr angemessene Würdigung und Stellung erhält? Es werden sowohl kirchenamtliche Stellungnahmen als auch Erfahrungsberichte und Erwiderungen von Frauen zur Sprache kommen und zur Diskussion gestellt werden.

 

Katholische Erwachsenen- und Familienbildung im Erzbistum Paderborn

Ort:
Bergkloster Bestwig
59909 Bestwig

(Erz-)Bistum: Paderborn

 

Keine Termine

Für diese Einstellung konnten keine Termine gefunden werden.
über weniger Filtereinstellungen haben Sie vielleicht mehr Glück.

Bedienungshinweise:

  • Wenn Sie auf den Monat klicken, werden alle Termine des Monats angezeigt die den Filtereinstellungen entsprechen.
  • Ein Klick auf die Kalenderwoche aktiviert die ganze Woche.
  • Ist die Zahl eines Tages orange, gibt es einen Termin an diesem Tag.

 

Alle Rechte vorbehalten © 2014 Deutsche Bischofskonferenz

Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz | DBK.de | pressestelle(at)dbk.de | Kaiserstrasse 161 | 53113 Bonn | Telefon: 0228 103-214 | Fax: 0228 103-254