= © AFP / ARIS MESSINIS

Katholischer Flüchtlingsgipfel

Um die Expertise der kirchlichen Flüchtlingshilfe zu bündeln hat der Sonderbeauftragte für Flüchtlingsfragen der Deutschen Bischofskonferenz, Erzbischof Dr. Stefan Heße (Hamburg), seit 2015 Praktiker, Experten und Ehrenamtliche, die sich bei der Bewältigung der gegenwärtigen Herausforderungen engagieren, zu einem regelmäßigen Katholischen Flüchtlingsgipfel eingeladen. Dieser dient vor allem dazu, Fachleute und Praktiker zusammenzuführen, zu vernetzen, über konkrete Themen kirchlicher Flüchtlingshilfe zu beraten und Perspektiven zu erarbeiten.

 

Dritter Katholischer Flüchtlingsgipfel 2017

Mit einem Appell, die Seelsorge verstärkt auch auf den Umgang mit Flüchtlingen auszurichten, ist am 6. November 2017 der dritte Katholische Flüchtlingsgipfel der Deutschen Bischofskonferenz in Köln zu Ende gegangen. „Als Christen kann es uns nicht gleichgültig sein, wenn Hartherzigkeit an die Stelle von Solidarität tritt und Ressentiments den Blick auf den Nächsten verdunkeln“, erklärte der Sonderbeauftragte für Flüchtlingsfragen der Deutschen Bischofskonferenz, Erzbischof Dr. Stefan Heße (Hamburg), der zum Gipfel eingeladen hatte. Rund 150 Praktiker, Experten und Ehrenamtliche der kirchlichen Flüchtlingshilfe waren in Köln zusammengekommen.

Zur Dokumentation des dritten Katholischen Flüchtlingsgipfels

 

Zweiter Katholischer Flüchtlingsgipfel 2016

Am 29. September 2016 hat in Frankfurt am Main der bundesweit zweite Katholische Flüchtlingsgipfel stattgefunden, zu dem rund 140 Praktiker, Experten und Ehrenamtliche der kirchlichen Flüchtlingshilfe zu einem intensiven Austausch zusammengekommen sind. Im Mittelpunkt stand dabei die Frage, welchen Beitrag Kirche und Zivilgesellschaft zum Gelingen von Integrationsprozessen leisten können. Leitend war der Gedanke, dass eine erfolgreiche Integration gesellschaftliche Teilhabe und gesellschaftlichen Zusammenhalt erfordert. Auch die Zunahme fremdenfeindlicher Ressentiments und politischer Polarisierung wurde in diesem Zusammenhang diskutiert.

Zur Dokumentation des zweiten Katholischen Flüchtlingsgipfels

 

Erster Katholischer Flüchtlingsgipfel 2015

Am 24. November 2015 hat in Würzburg der bundesweit erste Katholische Flüchtlingsgipfel stattgefunden. Teilgenommen haben rund 130 Vertreter katholischer Organisationen, die einen Beitrag zur Bewältigung der gegenwärtigen Herausforderungen leisten. Der Katholische Flüchtlingsgipfel diente vor allem dazu, Fachleute und Praktiker zusammenzuführen, die über konkrete Initiativen der Flüchtlingshilfe berieten und Vorschläge für die Arbeit des Sonderbeauftragten für Flüchtlingsfragen vorlegten.

Zur Dokumentation des ersten Katholischen Flüchtlingsgipfels

Alle Rechte vorbehalten © 2017 Deutsche Bischofskonferenz

Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz | DBK.de | pressestelle(at)dbk.de | Kaiserstrasse 161 | 53113 Bonn | Telefon: 0228 103-214 | Fax: 0228 103-254