| Pressemeldung | Nr. 113

Bischof Bätzing traf Papst Franziskus im Vatikan

„Papst Franziskus ist gut im Bilde über die Lage der Kirche in Deutschland“

© Vatican Media
Papstaudienz am 24. Juni 2021: Bischof Dr. Georg Bätzing, Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz und Bischof von Limburg, bei Papst Franziskus.

Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Bischof Dr. Georg Bätzing, ist heute (24. Juni 2021) von Papst Franziskus in einer Privataudienz empfangen worden. Dazu erklärt Bischof Bätzing:

„Nach meinem Antrittsbesuch bei Papst Franziskus als Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz vor einem Jahr konnte ich heute – nach der langen Zeit der Pandemie – den Heiligen Vater erneut treffen. Im Mittelpunkt unseres Gesprächs stand zunächst die Situation der Kirche in Deutschland angesichts der Aufarbeitung der Fälle sexuellen Missbrauchs und der schwierigen Situation in mehreren Bistümern. Papst Franziskus ist gut im Bilde über die Lage der Kirche in Deutschland. Er hofft, dass Spannungen überwunden werden können. Ausführlich habe ich den Papst über den Stand des Synodalen Weges informiert und dabei deutlich gemacht, dass kolportierte Zuschreibungen, wonach sich die Kirche in Deutschland auf Sonderwege begeben wolle, aus der Luft gegriffen sind. Papst Franziskus hat uns ermutigt, den eingeschlagenen Synodalen Weg weiterzugehen, die anstehenden Fragen offen und ehrlich zu diskutieren und zu Empfehlungen für ein verändertes Handeln der Kirche zu kommen. Gleichzeitig warb er dafür, dass die Kirche in Deutschland den von ihm ausgerufenen Weg der Synodalität hin zur Bischofssynode 2023 mitgestaltet.

Ich bin Papst Franziskus dankbar, dass wir ausführlich über Fragen der Ökumene und den zurückliegenden Dritten Ökumenischen Kirchentag sprechen konnten, von dem ich berichtet und dessen Wirkung ich erläutert habe.

Wie schon vor einem Jahr fühle ich mich von Papst Franziskus in meinem Amt als Bischof von Limburg und meiner Aufgabe als Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz bestärkt. Ich bin beeindruckt, mit welch ausgewogener Kenntnis er die Situation der Kirche in Deutschland wahrnimmt und die Probleme ins Wort fasst. Papst Franziskus wird die Kirche unseres Landes auf dem Weg aus der Krise heraus begleiten.“
 

Hinweis:

Eine italienische Fassung dieser Presemeldung ist unterstehend als pdf-Datei verfügbar.

 

Cookie Einstellungen

Wir verwenden Statistik Cookies um zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren.

Anbieter:

Google

Datenschutz

Matomo

Datenschutz

Diese Cookies sind für den Betrieb der Webseite zwingend erforderlich. Hier werden bspw. Ihre Cookie Einstellungen gespeichert.

Anbieter:

Deutsche Bischofskonferenz

Datenschutz