Vollversammlung

Zur Vollversammlung, dem obersten Gremium der Deutschen Bischofskonferenz, treffen sich alle katholischen Orts- und Weihbischöfe in Deutschland und der Apostolische Exarch der Ukrainer regelmäßig im Frühjahr und im Herbst. An vier Tagen werden zahlreiche Gespräche geführt, Beschlüsse gefasst und Arbeitssitzungen abgehalten. Die Vollversammlung, die nicht öffentlich stattfindet, ist das höchste Gremium der katholischen Kirche in Deutschland. Die Zahl der Mitglieder beträgt zurzeit 63 (Stand: Februar 2024).

 Einstiegsbild_Vollversammlung_2021.jpg
© Deutsche Bischofskonferenz/Ralph Sondermann
Die Deutsche Bischofskonferenz mit ihrer Generalsekretärin Dr. Beate Gilles bei der Herbst-Vollversammlung 2021 in Fulda.

Frühjahrs-Vollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz in Augsburg

Vom 19. bis 22. Februar 2024 hat in Augsburg die Frühjahrs-Vollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz stattgefunden. An ihr nahmen 59 Mitglieder der Deutschen Bischofskonferenz unter Leitung des Vorsitzenden, Bischof Dr. Georg Bätzing, teil. Tagungsort war das Haus Sankt Ulrich in Augsburg.

Im Mittelpunkt der Beratungen standen Fragen zur Zukunft der Demokratie im Wahljahr 2024. Ein weiterer Schwerpunkt war die erste Sondierung zu der im November 2023 veröffentlichten Kirchenmitgliedschaftsuntersuchung (KMU). Dazu wurde eine Studieneinheit mit externen Fachleuten durchgeführt. Außerdem hat sich die Deutsche Bischofskonferenz mit weiteren Überlegungen zum Synodalen Weg der Kirche in Deutschland sowie der Weltsynode in Rom, deren zweiter Teil im Oktober 2024 stattfindet, befasst. Weitere Themen der Vollversammlung waren unter anderem das Heilige Jahr 2025, die Internationale Ministrantenwallfahrt im Sommer 2024 sowie die „Woche für das Leben“.

An der Eröffnungssitzung der Vollversammlung am 19. Februar 2024 haben der Apostolische Nuntius in Deutschland, Erzbischof Dr. Nikola Eterović, sowie als Gast Bischof Juan Carlos Cárdenas Toro (Bistum Pasto/Kolumbien) teilgenommen.

Ergebnisse
  • Pressebericht Frühjahrs-Vollversammlung 2024
    Pressebericht des Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz, Bischof Dr. Georg Bätzing, von der Frühjahrs-Vollversammlung in Augsburg, veröffentlicht am 22. Februar 2024
  • Anlage 1
    Erklärung der Deutschen Bischofskonferenz: Völkischer Nationalismus und Christentum sind unvereinbar
  • Anlage 2
    Hochgebet in Leichter Sprache – abschließende Beschlussfassung

Weitere Informationen

22.02.2024: Frühjahrs-Vollversammlung in Augsburg: Predigt von Erzbischof Dr. Stefan Heße in der Eucharistiefeier
PDF-Datei herunterladen

22.02.2024: Gebet um den Frieden in der Ukraine und im Heiligen Land in der Eucharistiefeier in der Basilika St. Ulrich und Afra in Augsburg
PDF-Datei herunterladen

21.02.2024: Pressegespräch zum neuen Friedenswort „Friede diesem Haus“ der deutschen Bischöfe
Zur Pressemitteilung

21.02.2024: Predigt von Kardinal Rainer Maria Woelki in der Eucharistiefeier der Frühjahrs-Vollversammlung in Augsburg
PDF-Datei herunterladen

20.02.2014: Pressegespräch zum Stand der Vorbereitung der Internationalen Ministrantenwallfahrt 2024
Zur Pressemitteilung

20.02.2024: Predigt von Kardinal Marx bei der Frühjahrs-Vollversammlung in Augsburg
Zur Pressemitteilung

19.02.2024: Predigt des Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz, Bischof Dr. Georg Bätzing, im Eröffnungsgottesdienst der Frühjahrs-Vollversammlung im Hohen Dom Mariä Heimsuchung, Augsburg
PDF-Datei herunterladen

19.02.2024: Grußwort von Erzbischof Dr. Nikola Eterović, Apostolischer Nuntius in Deutschland, bei der Frühjahrs-Vollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz in Augsburg
PDF-Datei herunterladen

Pressebilder und Videos
  • Pressebilder
    Eine Auswahl kostenfreier Pressebilder von der Frühjahrs-Vollversammlung 2024 für die Berichterstattung finden Sie in der DBK-Mediendatenbank. Bitte beachten Sie das angegebene Copyright.
  • Weitere Videos
    Hier finden Sie Videos der Frühjahrs-Vollversammlung in Augsburg

Rückblick: Herbst-Vollversammlung 2023 in Wiesbaden-Naurod

Vom 25. bis 28. September 2023 hat in Wiesbaden-Naurod die Herbst-Vollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz stattgefunden. Aufgrund von Renovierungsarbeiten in Fulda, dem üblichen Ort für die Herbst-Vollversammlungen, war diesmal das Bistum Limburg Gastgeber. An der Vollversammlung nahmen 64 Mitglieder der Deutschen Bischofskonferenz unter Leitung des Vorsitzenden, Bischof Dr. Georg Bätzing, teil. Tagungsort war das Wilhelm-Kempf-Haus (Wilhelm-Kempf-Haus 1, 65207 Wiesbaden-Naurod).

Schwerpunkte der Beratungen waren ein Reflexionsprozess zum Synodalen Weg der Kirche in Deutschland und Fragen für die anstehende Weltsynode in Rom, die ab Oktober stattfindet. Erneut wurden während der Vollversammlung die Themenbereiche der Aufarbeitung sexuellen Missbrauchs sowie der aktuelle Stand der im vergangenen Jahr vorgenommenen Neustrukturierung dieses Arbeitsfeldes diskutiert. Das bereits beschlossene Dokument zum Thema „Geistlicher Missbrauch“ wurde der Öffentlichkeit während der Vollversammlung vorgestellt. Weitere Themen waren die Planungen für das Heilige Jahr 2025 in Rom, ein Rückblick auf den Weltjugendtag in Lissabon und aktuelle politische Fragen wie u. a. die Problematik um den assistierten Suizid. Die Bischöfe haben sich angesichts internationaler Kriege und Konflikte auch mit der Lage in der Ukraine, Nicaragua und dem Niger befasst.

An der Eröffnungssitzung der Vollversammlung am Montag, 25. September 2023, hat der Apostolische Nuntius, Erzbischof Dr. Nikola Eterović, teilgenommen. Als Gäste anderer Bischofskonferenzen waren Erzbischof Stanisław Budzik (Polen/ Lublin) und Weihbischof Jean-Pierre Batut (Frankreich/Toulouse) anwesend.

Ergebnisse
  • Pressebericht Herbst-Vollversammlung 2023
    Pressebericht des Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz, Bischof Dr. Georg Bätzing, von der Herbst-Vollversammlung in Wiesbaden-Naurod, veröffentlicht am 28. September 2023

Weitere Informationen

28.09.2023: Predigt von Erzbischof Dr. Heiner Koch im Gedächtnisgottesdienst für die verstorbenen Mitglieder der Deutschen Bischofskonferenz in Wiesbaden-Naurod
PDF-Datei herunterladen

27.09.2023: Pressegespräch zur Vorbereitung der Weltsynode
Mehr lesen: Zur Pressemitteilung und den Statements

27.09.2023: Predigt von Kardinal Reinhard Marx in der Eucharistiefeier in Wiesbaden-Naurod
Mehr lesen: Zur Pressemitteilung

26.09.2023: Bischof Dr. Michael Gerber ist neuer stellvertretender Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz
Mehr lesen: Zur Pressemitteilung

26.09.2023: Pressegespräch zum Thema „Missbrauch geistlicher Autorität – Zum Umgang mit Geistlichem Missbrauch“
Mehr lesen: Zur Pressemitteilung und den Statements

26.09.2023: Predigt von Kardinal Rainer Maria Woelki in der Eucharistiefeier in Wiesbaden-Naurod
PDF-Datei herunterladen

25.09.2023: Predigt von Bischof Dr. Georg Bätzing, Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz, im Eröffnungsgottesdienst der Herbst-Vollversammlung in Wiesbaden-Naurod
PDF-Datei herunterladen

25.09.2023: Grußwort von Erzbischof Dr. Nikola Eterović, Apostolischer Nuntius in Deutschland, bei der Herbst-Vollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz in Wiesbaden-Naurod
PDF-Datei herunterladen
 

Pressebilder und Videos
  • Pressebilder
    Eine Auswahl kostenfreier Pressebilder von der Herbst-Vollversammlung 2023 für die Berichterstattung finden Sie in der DBK-Mediendatenbank. Bitte beachten Sie das angegebene Copyright.
  • Weitere Videos
    Hier finden Sie weitere Videos der Herbst-Vollversammlung in Wiesbaden-Naurod, u. a. von den Predigten.
Pressestatement von Bischof Bätzing zum Auftakt der Frühjahrs-Vollversammlung in Augsburg

Externer Inhalt

Dieser Inhalt von

youtube.com

wird aus Datenschutzgründen erst nach expliziter Zustimmung angezeigt.

Rückblick: Frühjahrs-Vollversammlung 2023 in Dresden

Vom 27. Februar bis 2. März 2023 hat in Dresden (Bistum Dresden-Meißen) die Frühjahrs-Vollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz stattgefunden. An ihr nahmen 62 Mitglieder der Deutschen Bischofskonferenz unter Leitung des Vorsitzenden, Bischof Dr. Georg Bätzing, teil. Tagungsort war das Hyperion Hotel Dresden. Ursprünglich war die Vollversammlung bereits 2021 in Dresden vorgesehen, hat dann jedoch wegen der Corona-Pandemie online stattgefunden.

Im Mittelpunkt der Beratungen standen die Situation in der Ukraine ein Jahr nach dem russischen Überfall sowie die soziale, politische und kirchliche Lage in Madagaskar. Die Bischöfe haben eine Auswertung ihres Ad-limina-Besuchs vom November 2022 in Rom vorgenommen und zentrale Themen zur bevorstehenden Weltbischofssynode in Rom (Oktober 2023) besprochen. Ein weiterer Schwerpunkt war die Beratungen zu aktuellen Fragen des Synodalen Weges, insbesondere mit Blick auf die fünfte und damit letzte Synodalversammlung (9.–11. März 2023). Außerdem haben die Bischöfe erneut über die Ordnung zur Neustrukturierung des Themenfeldes sexueller Missbrauch und Gewalterfahrungen sowie den Umgang mit geistlichem Missbrauch gesprochen. Weitere Themen waren die Vorbereitungen für den XXXVIII. Weltjugendtag, der im Sommer 2023 in Lissabon stattfindet, ein Bericht des Sonderbeauftragten für Flüchtlingsfragen und der geplante dritte ökumenische Bericht zur Religionsfreiheit von Christen weltweit.

An der Eröffnungssitzung der Vollversammlung am 27. Februar 2023 hat der Apostolische Nuntius in Deutschland, Erzbischof Dr. Nikola Eterović, teilgenommen. Als Gäste anderer Bischofskonferenzen waren Kardinal Désiré Tsarahazana (Madagaskar/Toamasina), Vorsitzender der Madagassischen Bischofskonferenz, und Bischof Gabriel Randrianantenaina (Madagaskar/Tsiroanomandidy) anwesend.

Ergebnisse
  • Pressebericht Frühjahrs-Vollversammlung 2023
    Pressebericht des Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz, Bischof Dr. Georg Bätzing, von der Frühjahrs-Vollversammlung in Dresden, veröffentlicht am 2. März 2023
  • Anlage 1 - Pressebericht
    Erklärung der deutschen Bischöfe zum Jahrestag des Angriffs auf die Ukraine: „Bleiben Sie ausdauernd im Dienst an den Menschen!“

Allgemeiner Ablauf

Was beraten die Bischöfe in ihren Vollversammlungen?

In der Vollversammlung treffen die deutschen Bischöfe organisatorische und inhaltliche Entscheidungen für die Kirche in Deutschland. Neben den Sitzungen der Vollversammlung im großen Saal finden sich regelmäßig kleinere Arbeitsgruppen zusammen, die inhaltliche Fragen diskutieren, um sie anschließend dem großen Plenum vorzustellen. Fester Bestandteil der Vollversammlung ist auch der Studientag zu einem zentralen Thema der Beratungen, an dem Expertenvorträge gehört und Gespräche geführt werden.

Eine wichtige organisatorische Aufgabe ist alle sechs Jahre die Wahl des Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz. Gewählt werden kann jeder Diözesanbischof bis zum Erreichen der Altersgrenze von 75 Jahren. Darüber hinaus gehört ebenfalls im Turnus von sechs Jahren die Wahl des/der Generalsekretär(in) der Deutschen Bischofskonferenz, der/die den ständigen Sitz der Bischofskonferenz in Bonn leitet – das so genannte Sekretariat – zu den Aufgaben der Vollversammlung. Zuletzt haben diese Wahlen im Februar 2021 stattgefunden.

Für viele Sachbereiche gibt es Bischöfliche Kommissionen wie zum Beispiel die Kommission für Erziehung und Schule oder Dienststellen der Deutschen Bischofskonferenz. Die Vollversammlung der Bischöfe entscheidet auch über deren Einrichtung und personelle Besetzung und erlässt die jeweiligen Geschäftsordungen.
 

Cookie Einstellungen

Wir verwenden Statistik Cookies um zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren.

Anbieter:

Google

Datenschutz

Matomo

Datenschutz

Diese Cookies sind für den Betrieb der Webseite zwingend erforderlich. Hier werden bspw. Ihre Cookie Einstellungen gespeichert.

Anbieter:

Deutsche Bischofskonferenz

Datenschutz