Gebetstag für Betroffene sexuellen Missbrauchs

Papst Franziskus hat angeregt, jährlich einen Gebetstag für Opfer sexuellen Missbrauchs zu begehen. Für Deutschland haben die Bischöfe festgelegt, dass dieser von den Kirchengemeinden rund um den 18. November begangen werden sollte, an dem zugleich der „Europäische Tag zum Schutz von Kindern vor sexueller Ausbeutung und sexuellem Missbrauch“ ist.

Weitere Hinweise zum Gebetstag für Betroffene sexuellen Missbrauchs 2020
Datei herunterladen

Liturgische Vorschläge für die Gemeindearbeit
Archiv
  • Frühere Materialien
    Überlegungen zur Verbindung zwischen den Lesungen des Tages und Betroffenen sexualisierter Gewalt sowie Fürbitten
  • Pressemitteilung 25.10.2019
    Neue Ideen für den Gebetstag 2019
  • Pressemitteilung 29.10.2018
    Deutsche Bischofskonferenz greift Anregung von Papst Franziskus auf

Cookie Einstellungen

Wir verwenden Statistik Cookies um zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren.

Anbieter:

Google

Datenschutz

Matomo

Datenschutz

Diese Cookies sind für den Betrieb der Webseite zwingend erforderlich. Hier werden bspw. Ihre Cookie Einstellungen gespeichert.

Anbieter:

Deutsche Bischofskonferenz

Datenschutz